nach oben
07.10.2010

Ex-Boxer Balci engagiert sich für neuen Jugendraum

PFORZHEIM. Die Jugendförderung der Stadt Pforzheim prüft die Anmietung eines rund 100 Quadratmeter großen Raumes in der Innenstadt, speziell für Jugendliche aus der Au und der Südstadt. Dort existiert bisher kein Anlaufpunkt für Jugendliche. Zweimal scheiterte die Anmietung einer Immobilie – das eine Mal gab der Vermieter den „Black Jackets" den Vorrang, ein anderes Mal war der Stadt die geforderte Miete für das Gebotene zu hoch.

Der Vorsitzende des Türkischen Sozialdienstvereins und frühere Klasse-Boxer Selim Balci, war nach eigenen Worten mit dem Besitzer eines mehrstöckigen Gebäudes in der Pforzheimer Fußgängerzone im Gespräch. Dieser habe ihm beziehungsweise der Stadt angeboten, ein Stockwerk zu vermieten.

Balci könnte sich vorstellen, in dem Raum zweimal in der Woche Sportangebote für Jugendliche anzubieten – er selbst stünde als Box-Trainer zur Verfügung – und an zwei Tagen pro Woche nur für Frauen und Mädchen. Nun wird seitens der Stadt geprüft, ob der Raum geeignet und wie hoch die Miete ist. In jedem Fall ist man dankbar für Balcis Vermittlung. Auch bei der Stadt weiß man um den Wert des Sports als Mittel der Integration. ol