nach oben
05.01.2009

Ex-Skiprofis fordern Helmpflicht

Vorbild sein Ähnliches ist bei Radfahrern zu beobachten: Der Helm gehört bei einer überwiegenden Mehrheit längst zur Grundausstattung, Kinder sind kaum noch ohne entsprechenden Schutz zu sehen.

Das alles spricht gegen eine gesetzliche Lösung. Darauf wirklich verzichtet werden kann aber nur, wenn die Entwicklung auch stetig weitergeht. Eltern müssen ihren Kindern ein Vorbild sein, nur so lässt sich der Helm als Selbstverständlichkeit etablieren. Wenn sich Papa ziert, finden die lieben Kleinen das Plastikteil mit Sicherheit auch irgendwann doof – da kann man ihnen noch so ausführlich erklären, wie toll Helmtragen ist.

Unfälle beim Sport – gerade beim Skifahren – lassen sich nicht vermeiden. Mancher Todesfall und viele schwere Verletzungen mit einem Helm dagegen schon. Traurig, dass man diese Binsenweisheit überhaupt noch wiederholen muss.