Gute Toene Festival


 

Gute Toene im Gewerbegebiet Obsthof: Mit schwerem Gerät wird im Norden Pforzheims ein Festival aus dem Boden gestampft. Am Freitag, 25. Mai, geht es los, mit Live-Bands, DJs und einem Dirt-Jump-Contest.  © Gute Toene

Gute Toene: Mit schwerem Gerät ein Festival aus dem Boden stampfen

Es ist gewaltig, was ein paar junge Menschen, die Spaß am Gute-Toene-Festival haben, in diesen Tagen auf dem alten Betonwerk-Gelände im Obsthof-Areal im Norden Pforzheims bewegen. Da geht es nicht nur um Erdmassen für die große Dirt-Jump-Line, die Mountainbiker und BMX-Fahrer wieder zu waghalsigen Sprüngen animieren wird, da geht es nicht nur um den Aufbau für Bühnen von Live-Bands und DJs, von Zelten fürs Catering oder für die Chill-out-Zone, da wird ein komplettes Festival-Fun-Paket im ganz großen Stil geschnürt.

Die Erdbewegungen sind bereits abgehakt, jetzt werden die Bühnengerüste hochgezogen. Dann zieht auch die Technik ein. Kilometerweise werden Kabel verlegt, Verbindungen hergestellt, denn Ton und Licht müssen stimmen, schließlich kommen die meisten Festivalbesucher wegen der Musik. Und dann sind da noch diverse Infrastrukturarbeiten zu klären. Campingareal, Toiletten, diverse Zelte mit diversen Funktionen. Gute Toene ist im Prinzip eine kleine Stadt auf Zeit. Hoffentlich mit vielen gut gelaunten Bürgern.

Bildergalerie: Dirt Jump: Action total beim Festival Gute Toene

Am Freiatg, 25. Mai, geht es los. Live-Bands aus einem weiten musikalischen Spektrum buhlen mit DJs unterschiedlicher Ausrichtung um die Gunst der Festivalbesucher. Abrocken, abtanzen – bei Gute Toene bleibt keiner unbewegt. Und die ganz Sportlichen messen ihre Zweiradkünste beim Dirt-Jump-Contest. Das alles gibt es auch noch am Samstag, 26. Mai. Die Karten dafür gibt es zum Beispiel über die Homepage von Gute Toene unter http://www.gute-toene.de

Der Sonntag dann dürfte so ziemlich das Gegenteil der beiden Tage zuvor sein. Deutlich ruhiger soll es zugehen. „Wir können auch ruhigere Töne anschlagen“, sagt Franziska Heidt, die den Festivalsonntag organisiert. Erstmals gibt es nämlich einen Kulturbrunch mit Crèpes, Weißwürsten und was sonst noch zu einem guten Frühstück gehört. Das ist quasi der Familientag bei Gute Toene.

Lauschige Musik spielt die Big-Band der Feuerwehr „Brandheiß“. Und auch das Diller-von-Zepelin-Duo wird mit Jazz, Funk und Soul für einen schönen Ausklang sorgen. Poetry-Slammer werden mit ihrer Kunst das Publikum in Atem halten. Auch die Dirt-Biker, die samstags ihren Contest haben sorgen für Action. Wer selber aktiv werden will, kann dies bei Mitmachspielen wie Frisbee, Boule oder auf einer Hüpfmatte tun. Der Poetry-Brunch findet am Sonntag, 27. Mai, von 11 bis 15 Uhr statt. Der Eintritt ist kostenlos.