Imagefilm: Großes Kino für die Goldstadt

Imagefilm über Pforzheim nimmt langsam Formen an. Regisseur Michael Mürle zeigt die schönsten Seiten der Stadt.

Anzeige

Dass die Pforzheimer manchmal ein kleines Problem mit ihrer Stadt haben, weiß auch Regisseur Michael Mürle. Er und sein Team arbeiten gerade am Imagefilm über die Goldstadt. „Wenn jemand sagt: ,Ach, ist das hässlich!‘, dann fallen die Pforzheimer eigentlich gleich drauf rein und sagen ,Jaja, stimmt schon. Das ist schon schlimm mit unserer Stadt.‘“, sagt Mürle. Dabei ist sich der stolze Pforzheimer sicher: „Jeder weiß eigentlich, dass Pforzheim auf den zweiten Blick schön ist.“ Genau diesen zweiten Blick soll das Projekt der Stadt hervorheben. Der Film soll die Attraktivität der Goldstadt unterstreichen und das Selbstbewusstsein ihrer Bürger stärken.

Zwei in Pforzheim ansässige Firmen teilen sich die Arbeit für den Imagefilm. TV-BW Medienproduktionen, eine Tochtergesellschaft des PZ-Medienhauses, ist zuständig für die Kurzporträts über ortsansässige Unternehmen. Das Interesse daran ist groß und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Die kurzen Werbeeinheiten werden später nahtlos in den Pforzheim-Film eingefügt.

Für die schönsten Seiten der Goldstadt ist das Team rund um Mürle von Intro-Marketing zuständig. Stundenlang hat er damit verbracht, herauszufinden, wann die Sonne die schönsten Flecken der Stadt ins beste Licht rückt. Für ihn war die Planung das bisher Komplizierteste: „Die Leute, die man dazu braucht, um eine Szenerie zu beleben, zum richtigen Zeitpunkt dazuhaben. Und dann kommt natürlich das Wetter ins Spiel“, verrät Mürle. Und das hat ihn so manches graue Haar gekostet. So war auch der Himmel fast dunkelgrau, als das Technische Hilfswerk mit seinem Boot an der Enz anrückte, um die Filmer bei ihrer Arbeit zu unterstützen.

Auch Oberbürgermeister Gert Hager ist vom Erfolg des Films, der für eine Länge von sechs bis zwölf Minuten ausgelegt ist, überzeugt: „Er wird die Stadt auch für auswärtige Job-Bewerber attraktiver machen.“ Interessierte Firmen können sich noch immer telefonisch bei Kirsten Erler (WSP) unter (07231) 39-3712 informieren.

Autor: Miriam Kuhlmann | Pforzheim

08.08.2012

Weitere Artikel, Bilder und Videos zum Thema

Taube1
08.08.2012
Imagefilm: Großes Kino für die Goldstadt

Ist doch klar...jeder Pforzheimer siht die schönheiten der Stadt vom THW-Boot. Wie wäre es nicht akrobatische Aufnahmestandpunkte zu suchen die mit der täglichen Sicht des Bürgers wenig zu tun hat? Wie verbaut Pforzheim ist und wie daraus diese unattraktive Stadt entstand ist aus den Luftaufnahmen zu erkennen. Aber es wird ja ein Werbefilm... wofür? Um Pforzheim wieder als Goldstadt zu verkaufen? Die Pforzheimer haben nicht ein kleines Problem mit ihrer Stadt sondern ein riesengroßes. Es ...... mehr...

zombiekiller
08.08.2012
Imagefilm: Großes Kino für die Goldstadt

Im Kino wurde schon immer gelogen ,dass sich die Balken biegen. Ein wenig Bussi Bussi filmen etwas Blümchen an der Enz und ein netter Spritzbrunnen. Und schon ensteht die heile Welt der Döner und Zocker Stadt Pforzenbach .Was für eine Lüge aber auch:confused::confused::confused::confused:. mehr...

Stahl
08.08.2012
Imagefilm: Großes Kino für die Goldstadt

Für den richtigen Kick ("um das Bild zu beleben") könnte man ja einen Flitzer einbauen der einmal über die grüne Fläche beim Theater springt X) Pforzheim das FKK-Paradies, das wäre doch mal ein neues Image ...lol mehr...

Artikel teilen
Anzeige
















Wetter in Pforzheim
SonntagMontagDienstag
7° | 6° | 7° |
Anzeige
Top Adressen
Anzeige
Top Angebote
Menschen in Not

Aktuell wurde folgender
Geldbetrag gespendet:

   241.075 Euro

    » Alle Informationen





Rätsel der Woche


Nehmen Sie an unserem Rätsel teil und sichern Sie sich die Chance auf einen von vielen tollen Preisen!

» Zum Rätsel der Woche «



Anzeige
Regional Finder
Ispringen
Kämpfelbach
Eisingen
Königsbach-Stein
Remchingen
Keltern
Straubenhardt
Birkenfeld
Neuenbürg
Engelsbrand
Unterreichenbach
Schömberg
Neuhausen
Tiefenbronn
Heimsheim
Friolzheim
Wimsheim
Mönsheim
Wiernsheim
Wurmberg
Niefern-Öschelbronn
Kieselbronn
Neulingen
Ölbronn-Dürrn
Ötisheim
Mühlacker
Illingen
Maulbronn
Sternenfels
Knittlingen
Oberderdingen
Pforzheim
Exklusiv in der PZ

Das lesen Abonnenten am Samstag exklusiv in Ihrer "Pforzheimer Zeitung":

2016 wird in Baden-Württemberg ein neuer Landtag gewählt. Mit dem CDU-Spitzenkandidaten Guido Wolf und Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) treffen zwei Politiker aufeinander, die sich in ihren Wesen ähneln. Für wen das ein Vorteil ist, erklärt der Tübinger Politikwissenschaftler Hans-Georg Wehling in einem Exklusivinterview in der "Pforzheimer Zeitung". Seite 8

Hier geht es zum PZ-Abo und zum 14-Tage-Probeabo

Hier geht es zum E-Paper ...

PZ lesen per E-Paper

zum Log-In                       zur Startseite

Umfrage
Sanktionen gegen Russland lockern?
Vor dem Anpfiff 2014/2015

Hier finden Sie die
komplette Sonderbeilage
der Pforzheimer Zeitung
zum Lokalfußball.

» Zum Download «

PZ-news auf Facebook






Kultur- und Stadtatlas Pforzheim

Museen und Galerien, Schmuck und Design, Theater, Kleinkunst, Kino, Freizeit und Events, Ausflüge in die Region, detaillierte Stadtpläne und mehr ...

» Zum Download «





Webcam
So, 21.12.2014 05:41
Singles aus der Region finden