nach oben
09.09.2008

Kein komplettes Rauchverbot in Gaststätten

Puh! Baden-Württembergs Wirte können aufatmen, denn das Schreckgespenst des totalen Rauchverbots hat sich sozusagen in Luft aufgelöst. Auf dass ihre Kneipen nun wieder florieren mögen! Und die Kneipengäste? Auch die müssen sich nicht grämen, denn sie haben in Zukunft die Wahl. Ob sie dem Laster fröhnen, den Rauch ertragen oder lieber frische Luft atmen wollen. So kann eben jeder nach seiner Façon selig werden. Sogar der Raucher.

Zuletzt siegen also Vernunft und Freiheit – wenn auch mit einiger Verspätung. Soviel Kritik müssen sich Ministerpräsident Günther Oettinger und andere Länderfürsten gefallen lassen: Geht es denn nie ohne Verfassungsgericht? Hätte nicht von vornherein klar sein müssen, dass eine solche Ungleichbehandlung Recht und Gerechtigkeit widerspricht? Es hätte durchaus.
Auch das jetzt geplante Gesetz ist übrigens kein glasklarer Fall: Die Unterscheidung von kalten und lauwarmen Saitenwürstchen beispielsweise könnte noch so manche Schwierigkeit bereiten. Außer, die regulierungswütigen Deutschen lassen sich mal zur Abwechslung auf ein paar mediterrane Unwägbarkeiten ein... Ob wir soviel Freiheit vertragen?