nach oben
Die Silhouette der Houses of Parliament, Sitz des Parlaments des Vereinigten Königreichs, und des Elisabeth Tower zeichnet sich in London, Großbritannien, vor dem Himmel ab. Ein knappes Jahr nach dem Brexit-Referendum will sich die britische Premierministerin Theresa May mit einer Neuwahl für die EU-Austrittsverhandlungen rüsten.
Die Silhouette der Houses of Parliament, Sitz des Parlaments des Vereinigten Königreichs, und des Elisabeth Tower zeichnet sich in London, Großbritannien, vor dem Himmel ab. Ein knappes Jahr nach dem Brexit-Referendum will sich die britische Premierministerin Theresa May mit einer Neuwahl für die EU-Austrittsverhandlungen rüsten. © dpa/PZ
19.04.2017

News to go: Aufbruchstimmung in Großbritannien - Proteste in der Türkei

Premierministerin Teresa May will die Gunst der Stunde nutzen. Die erste Hürde, das Ja des Unterhauses zur von ihr geplanten Neuwahl, dürfte noch leicht zu nehmen sein. Direkt nach der Abstimmung am Nachmittag wird der kurze Wahlkampf beginnen. Insbesondere der zerstrittenen Labour-Partei will May noch Sitze abnehmen.

Schlagzeilen der Nacht

• Protest in der Türkei nach Referendum
• Nach Referendum: Wahlbeobachter vermissen Kooperation der Türkei
• Gabriel: Keine Verzögerung beim Brexit durch Wahlen
• US-Marineverband vor Australien statt vor Korea
• Deutsche Anwälte und Richter helfen türkischen Kollegen
• Ägypten: Anschlag in der Nähe des Katharinenklosters
• AKW Fessenheim wieder vom Netz
• CL: Bayern scheitert im Viertelfinale

Mensch der Nacht

Bernd Fritz

Der Buntstifte-Skandal bei «Wetten, dass..?» war sein größter Coup - am Ostersonntag ist der Journalist Bernd Fritz im Alter von 71 Jahren gestorben.

Zahl der Nacht

Die meisten

Die meisten Menschen haben nach Einschätzung eines Politikwissenschaftlers keine realistische Vorstellung davon, wie politische Entscheidungen zustandekommen. «Wenn man davon ausgeht, dass die Bürger überhaupt je ein klares Verständnis von diesen Vorgängen gehabt hätten, dann ist das eine recht romantisierende Ansicht», sagte der Leiter des Wiener Instituts für Gesellschaftswandel und Nachhaltigkeit, Ingolfur Blühdorn, der dpa.

Zitat der Nacht

"Wenn Abgeordnete die Gesetze nicht mögen, die wir vollstrecken (...), sollten sie den Mut und die Fähigkeit haben, diese Gesetze zu ändern. Ansonsten sollten sie den Mund halten und die Männer und Frauen an der vordersten Linie unterstützen."

(Für die Kritiker der strikten Einwanderungspolitik von US-Präsident Donald Trump hat Heimatschutzminister John Kelly eine deutliche Botschaft.)

Top-Themen des Tages

Abstimmung über Neuwahl in Großbritannien

Das britische Parlament wird am frühen Nachmittag (ca. 13.45 Uhr MESZ) über eine vorgezogene Neuwahl abstimmen. Premierministerin Theresa May braucht dafür eine Zweidrittelmehrheit des Unterhauses, die aber als sicher gilt. May will sich mit der für 8. Juni geplanten Wahl Rückendeckung für die Brexit-Verhandlungen sichern.

OECD PISA-Studie untersucht Wohlbefinden

Die vier Großbuchstaben PISA haben ihren Schrecken für das deutsche Bildungssystem dank besserer Schülerleistungen verloren. In der neuen Studie zu Lernumfeld und Lernverhalten von 15-Jährigen geht es darum, ob sich die Jugendlichen in der Schule wohlfühlen. Der Report untersucht die Beziehungen von Schülern zu Mitschülern, Lehrern und Eltern, außerdem Freizeitgestaltung und Zukunftswünsche.

BGH-Urteil zu Polizeirechten

Darf die Polizei eine Verkehrskontrolle vortäuschen, um ein verdächtiges Auto zu durchsuchen? Mit dieser Frage beschäftigt sich der Bundesgerichtshof in Karlsruhe. Der Fall: Ein Drogenkurier gerät in eine Verkehrskontrolle und wird mit knapp acht Kilo Kokain im Auto erwischt. Der Fahndungserfolg aber war kein Zufall, der Wagen war mit einem Peilsender präpariert.

Champions League: Kleine Chance für Dortmund

Borussia Dortmund kann das Viertelfinal-Rückspiel in der Champions League (20.45 Uhr) beim AS Monaco zwar ohne neue verletzte Profis bestreiten. Aber die Spieler hatten kaum Zeit, sich von dem Anschlag auf ihren Mannschaftsbus zu erholen. Die Chancen auf ein Weiterkommen gelten nach der Heimniederlage vergangene Woche als klein.

Außerdem interessant

• Blitzermarathon: In Bayern, Rheinland-Pfalz, Saarland, Brandenburg und Thüringen müssen Auto- und Motorradfahrer für 24 Stunden mit Kontrollen rechnen, auch in Hamburg, Hessen und Sachsen soll verstärkt geblitzt werden.
• Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) zieht (11.00 Uhr) eine Bilanz des 100-Tage-Programms seines rot-rot-grünen Senats.
• Der Internationale Währungsfonds stellt in Washington seine Einschätzung zur internationalen Finanzmarktstabilität vor (14.30 Uhr).
• Das UN-Gericht in Den Haag urteilt (15.00 Uhr) im Konflikt über Finanzhilfen und Waffenlieferungen zwischen der Ukraine und Russland.
• In Mannheim will eine muslimische Drogerie-Verkäuferin das Recht einklagen, am Arbeitsplatz ein Kopftuch zu tragen (10.45 Uhr).
• In Berlin beginnt der Prozess gegen einen 56-Jährigen, der seine Pflegetochter jahrelang missbraucht haben soll (09.15 Uhr).
• Das Britische Königshaus vergibt im Buckingham-Palast Ehrentitel unter anderen an Victoria Beckham (12.00 Uhr).

Blick zurück

Heute vor ...

• 10 Jahren einigen sich die 27 EU-Staaten nach jahrelanger Blockade auf einen Rahmenbeschluss gegen Rassismus und
Fremdenfeindlichkeit.
• 70 Jahren löst in Zürich die Premiere von Friedrich Dürrenmatts Drama «Es steht geschrieben» einen Theaterskandal aus.
• 90 Jahren wird der Flughafen Düsseldorf offiziell eröffnet.

Geburtstag haben heute

• Paloma Picasso (68), französische Designerin, Tochter von Pablo Picasso und Françoise Gilot, 1984 erschien das nach ihr benannte Parfüm
• Frank Elstner (75), Fernsehmoderator und Produzent («Verstehen Sie Spaß?», «Wetten, dass...?»)
• Alan Price (75), britischer Rock-Musiker, Sänger und Keyboarder der Gruppen «Animals» und «Alan Price Set»
• Fernando Botero (85), kolumbianischer Maler und Bildhauer («Abu Ghraib-Zyklus», «La Familia»)