08. Juli 2012
© Dietz

PZ-zapp: RTL-Boxabend mit Wladimir Klitschko

Was ist der Unterschied zwischen einem Klitschko-Boxkampf im RTL-Fernsehen und dem Messeboxen auf der "Pforzemer Mess"? Beim Messeboxen weiß man vorher nicht, wer gewinnt. Das Messeboxen dauert länger. Und man muss im Bierzelt nicht die immer gleichen Langweiler-Antworten der KO-Brüder auf ungestellte Fragen anhören. Ich sehe Boxen gerne, hatte dieses Jahr mal wieder beim Messeboxen meinen Spaß, aber ich fühlte mich am Samstagabend vor dem Fernseher vom x-ten Klitschko-Knock-out ziemlich genervt.

Anzeige

8,36 Millionen haben am Samstagabend den 51. K.o.-Sieg des ukrainischen Schwergewichtschampions Wladimir Klitschko gegen den Amerikaner Tony Thompson vor dem Bildschirm verfolgt. Ich war einer von ihnen. Und ich werde auch nächstes Mal bei einer RTL-Boxshow einschalten. Aber dann erst wieder kurz vor dem Gong zur ersten Runde.

Dieses Aufbauschen und Aufblasen eines Kampfes, dessen Ende doch schon absehbar ist. Dieses Wichtigtuerische, mit dem ein unbedeutender Kampf gegen einen unbedeutenden Gegner zum Möchtegern-Jahrhundertereignis hochgejubelt wird. Dieses Marktschreierische um ein Box-Event, das rein sportlich gesehen nicht mehr als Sparring ist. All das inklusive der unmotivierten Interviews und vielen Werbepausen und peinlich-dummen RTL-Quizfragen schenke ich mir beim nächsten Mal.

Inzwischen kennt jeder Laie die K.o.-Quote der Klitschkos. Nur die Gegner kennt niemand. Und wenn, dann nur, weil man sich für Fallobst interessiert. Da wird sogar ein harmloser Thompson-Stinkefinger von RTL zur großen Geste eines bösen Buben aufgewertet, nur um etwas Brisanz in das einseitige Duell von Wladimir zu hauchen.

So viel Frust-Feierabendbier kann man gar nicht trinken, um die Langeweile bis zum Auftritt von Ringsprecher Michael Buffer zu übertönen. Der geschniegelte Typ aus der Saturn-Werbung ist der erste Höhepunkt des RTL-Boxabends. Dann gibt es da im Schnitt noch fünf Runden - bei Thompson waren es erstaunliche sechs - Boxsport. Wladimir wartet eine Runde ab. Dann zerlegt er den Gegner. Wie immer eben. Das aber wirkt nicht emotional, nicht mitreißend, sondern eher mechanisch, klinisch rein. Schach im Ring. Und nur einer weiß, wie man die Figuren bewegt.

Das Schlimmste aber ist die Werbung in den Kampfpausen. Da verfluche ich RTL jedes Mal. Warum zeigen die keine Zeitlupen oder die Gespräche des Trainers mit seinem atemlosen Schützling? Das wäre echte Ring-Atmosphäre. Aber bei RTL sitzt man eben nicht in der ersten Reihe. Da lobe ich mir das Boxen in der ARD. Oder das Pforzheimer Messeboxen im Bierzelt.

Das Beste aber kommt, wenn man die RTL-Klitschko-Farce ausschaltet. Wenn ich nicht schon vorher eingeschlafen bin, schließe ich die Augen und träume so ein bisschen von den 70er-Jahren, als sich halb Deutschland die Nächte um die Ohren geschlagen hat, um einen Schwergewichts-Weltmeisterschaftskampf mit offenem Ausgang zu sehen. Aber da hießen die Helden im Ring auch noch Muhammad Ali, Joe Frazier und George Foreman.

Thomas Kurtz

Autor: Thomas Kurtz

09.07.2012
HWB
09.07.2012
PZ-zapp: RTL-Boxabend mit Wladimir Klitschko

Boxen auf RTL? - NEE Da kommt mir zuviel Werbung die durch eine Runde unterbrochen wird und ich weis nicht was ich vorher gesehen habe, weil die Werbung das ganze Flair kaputt macht. Dann lieber auf ARD die Pausenansprache von Uli Wegener mit seinem Schützling da hat man einen vergnüglichen Boxabend, ehrlich! mehr...

Artikel teilen
Anzeige
Wetter in Pforzheim
DienstagMittwochDonnerstag
17° | 6° | 9° |
Anzeige
Top Adressen






Anzeige
Top Angebote






Rätsel der Woche


Nehmen Sie an unserem Rätsel teil und sichern Sie sich die Chance auf einen von vielen tollen Preisen!

» Zum Rätsel der Woche «



Anzeige
Regional Finder
Ispringen
Kämpfelbach
Eisingen
Königsbach-Stein
Remchingen
Keltern
Straubenhardt
Birkenfeld
Neuenbürg
Engelsbrand
Unterreichenbach
Schömberg
Neuhausen
Tiefenbronn
Heimsheim
Friolzheim
Wimsheim
Mönsheim
Wiernsheim
Wurmberg
Niefern-Öschelbronn
Kieselbronn
Neulingen
Ölbronn-Dürrn
Ötisheim
Mühlacker
Illingen
Maulbronn
Sternenfels
Knittlingen
Oberderdingen
Pforzheim
Exklusiv in der PZ

Das lesen Abonnenten am Dienstag in Ihrer "Pforzheimer Zeitung":

Voll im Leben - Sportwelten: PZ-Redakteur Alexander Huberth kämpft mit Speckwülsten und zu engen Jogginghosen.  Seite 25

Hier geht es zum PZ-Abo und zum 14-Tage-Probeabo

Hier geht es zum E-Paper ...

PZ lesen per E-Paper

zum Log-In                       zur Startseite

Umfrage
Ist der Lokführerstreik legitim?
Vor dem Anpfiff 2014/2015

Hier finden Sie die
komplette Sonderbeilage
der Pforzheimer Zeitung
zum Lokalfußball.

» Zum Download «

PZ-news auf Facebook






Kultur- und Stadtatlas Pforzheim

Museen und Galerien, Schmuck und Design, Theater, Kleinkunst, Kino, Freizeit und Events, Ausflüge in die Region, detaillierte Stadtpläne und mehr ...

» Zum Download «





Webcam
Di, 21.10.2014 09:02
Singles aus der Region finden