nach oben
10.06.2010

Pforzheims Stadtbild kommt in der ARD ziemlich schlecht weg

Danke, wir wissen selbst, dass wir nicht die Schönsten sind. Obwohl: Selbst in Deutschlands schönsten Städten fänden Filmer die Art von Bildern, mit denen man den Ruf einer Stadt ruiniert. Doch vor allem in Pforzheim passen die hässlichen Klischee-Bilder zur Derivate-Problematik.

Dabei hat auch Pforzheim wirklich schöne Seiten. Zudem steht es besser da, als die Fernseh-Zuschauer suggeriert bekamen. Was müssen Bewohner von Pleite-Städten im Norden und Osten denken, wenn eine Stadt als Ausbund öffentlicher Armut vorgeführt wird, die einen leidlich ordentlichen Haushalt hinbekommt? Die Schulen baut und saniert? Deren Bürger ein Freibad retten? Die überhaupt zu der Minderheit an deutschen Großstädten gehört, wo noch kein Bad geschlossen wurde? Wo das Büchereiwesen noch einigermaßen funktioniert und die Existenz des Stadttheaters garantiert ist? Natürlich hat auch Pforzheim erhebliche Probleme. Der ungerechtfertigt schlechte Ruf der Stadt, verfestigt durch solche Berichte, ist eines davon. Und nicht das kleinste.