nach oben
09.09.2009

Wiederauflage des letzten OB-Wahlkampfs

Jetzt wird der OB-Wahlkampf in Mühlacker spannend. Die heiße Phase wird allerdings unweigerlich erst nach der Bundestagswahl einsetzen, zumal bekannt ist, dass SPD und CDU noch bis zum Bewerbungsschluss am 29. September nach einem auswärtigen Kandidaten suchen.

Mit Wir-Gefühl

Die beiden Kandidaten, Amtsinhaber Arno Schütterle und Frank Schneider, kennen sich gut: Aus der Arbeit im Gemeinderat, aber eben auch deshalb, weil die Bewerberkonstellation bislang eine Wiederauflage aus der zurückliegenden OB-Wahl darstellt. Beide Kandidaten sind sich in einem Punkt ähnlich: Sie bedauern, dass seit Jahren zum Teil auch emotional hoch aufgeladene Gemeinderatssitzungen die politische Arbeit in Mühlacker dominieren. Mehr Wir-Gefühl, mehr Miteinander und mehr Verständnis füreinander wünschen sich beide Bewerber im Interesse aller Bürger in der Stadt. Damit treffen sie den Nerv so manchen Mitbürgers. Schütterle hatte acht Jahre Zeit zum Moderieren, Schneider traut sich für die nächsten Jahre ein besseres Kommunikations-Management zu. Am 25. Oktober entscheidet der Bürger.