nach oben

Neuhausen

 
1 | 2 | 3 | 4 | ... | 40

Vorfreude auf eine große, gemeinsame Tour: Die Goldstadt-Jubiläums-Koordinatoren Alexander Weber und Gerhard Baral, Tourenplaner Bruno Kohl vom Pforzheimer Alpenverein und PZ-Redakteur Sven Bernhagen (vorne von links) zusammen mit den Wanderführern und Vereinsvertretern, die sich an der Rassler-Sternwanderung am 9. Juli beteiligen wollen. Foto: Ketterl
Region

Gut 1000 Wanderer sollen sich zum Goldstadt-Jubiläum auf den Weg machen

Enzkreis. Zu Tausenden sind die Rassler früher täglich aus den Umlandgemeinden nach Pforzheim gelaufen, wo sie Arbeit in der Schmuckindustrie hatten. Anlässlich des Jubiläums „250 Jahre Goldstadt“ ist deshalb am Sonntag, 9. Juli, eine Sternwanderung aus zahlreichen Orten des Enzkreises mit insgesamt mehr als 1000 Teilnehmern nach Pforzheim geplant, wo ein großes Bürgerfest stattfinden soll. ... mehr

Deutlich weniger Hästräger als in den Vorjahren waren beim Nachtumzug in Schellbronn unterwegs. Foto: Fux
Region

Schellbronn: Nachtumzug-Organisator bezieht Stellung zu Beschwerden

Zufrieden – so ist das Fazit von Sven Becker einige Tage nach dem Schellbronner Nachtumzug. Euphorisch klingt das zwar nicht, „aber wir hatten keine größeren Ausschreitungen, die Polizei und die Rettungskräfte sind recht glücklich mit dem Ablauf“, sagt Becker, der erstmals zusammen mit Kira Hönig und weiteren Mitstreitern das Narrenspektakel als Team organisiert hat. ... mehr

Gefährlich: An der Lisainestraße war diese Platte herabgestürzt.
Pforzheim

Vor zehn Jahren zog Orkan „Kyrill“ über Pforzheim

Pforzheim. „Lothar – da könnte ich Ihnen was zeigen. Kyrill hat keine bleibenden Schäden hinterlassen“, sagt Markus Haller, Leiter des städtischen Umwelt- und Forstamts. Bleibende Erinnerungen aber hat auch der Orkan Kyrill zu bieten, der vor zehn Jahren über Deutschland zog. ... mehr

Fotos: Fux
Region

Narren bevölkern beim Nachtumzug Schellbronns Straßen

Für Fastnachtsbegeisterte ist der Schellbronner Nachtumzug des Narrenbundes Schellau ein Muss, denn spätestens, wenn Hexen, Teufel, viele weitere Maskengruppen und Guggemusik Schellbronns Straßen unsicher machen, dann ist die fünfte Jahreszeit voll im Gang. ... mehr

Im Hinblick auf die Entwicklung der Einwohnerzahlen bewegt sich im Enzkreis einiges: Laut den Angaben des Statistischen Landesamts wachsen manche Gemeinden erheblich, in anderen nimmt die Zahl der Menschen mitunter stark ab.  Fotolia
Region+

Bevölkerungswachstum in Zahlen: Wiernsheim könnte bis 2035 deutlich mehr Einwohner haben

Wir sind – nach langen Jahren – wieder zu einer Stadt geworden, deren Einwohnerzahl nicht mehr schrumpft, sondern wächst“ – darüber hat sich Mühlackers Oberbürgermeister Frank Schneider bei seiner Neujahrsrede gefreut. Die Prognosen für die Große Kreisstadt sehen tatsächlich positiv aus. Das Statistische Landesamt Baden-Württemberg geht davon aus, dass die Bevölkerung in Mühlacker 2014 bis 2035 um 4,8 Prozent von 25 211 Einwohnern auf rund 26 400 wächst. Das ist allerdings nicht in allen Gemeinden im Enzkreis so. ... mehr

Im Hinblick auf die Entwicklung der Einwohnerzahlen bewegt sich im Enzkreis einiges: Laut den Angaben des Statistischen Landesamts wachsen manche Gemeinden erheblich, in anderen nimmt die Zahl der Menschen mitunter stark ab.  Fotolia
Mühlacker

Bevölkerungswachstum: Ein Ort schrumpft – der andere wächst

Wiernsheim könnte bis 2035 deutlich mehr Einwohner haben. In Ölbronn-Dürrn wird dagegen das Gegenteil prognostiziert. ... mehr

Anwohner beobachten immer wieder, dass Autofahrer am Ortseingang ins Schleudern geraten. Foto: Ketterl
Region

Unfälle an Verkehrsinsel in Lehningen häufen sich

Dreimal hat es in den letzten Tagen am Lehninger Ortseingang gekracht – dreimal wurde dieselbe Stelle den Autofahrern zum Verhängnis: Die Verkehrsinsel, wenn man aus Richtung Neuhausen in den Ort hinein fährt. Sie leitet den Verkehr in einer leichten Kurve nach Lehningen hinein, damit die Fahrer gezwungen sind, ihr Tempo zu drosseln. „Bei Schnee und Eis ist es aber schwer, den Bogen zu schaffen“, hat ein Anwohner beobachtet. Er kritisiert die Insel deshalb als „Schikane“, die man baulich ändern sollte. Eine Meinung, die der Bürgermeister nicht teilt, im Gegenteil: Frank Spottek freut sich über alle Maßnahmen gegen Raserei. Er rät zu angepasster Fahrweise. ... mehr

Unzähliche wilde Kreaturen verwandeln Schellbronn am Samstag wieder zum Hexenkessel. Foto: PZ-Archiv/Ketterl
Region

Ein teuflisches Spektakel: Nachtumzug in Schellbronn steht bevor

Neuhausen-Schellbronn. Etwa 2100 Hästräger aus 74 Gruppen, davon gut zehn Formationen aus Guggenmusikern – das sind nur einige Eckdaten des 18. Schellbronner Nachtumzugs, der am Samstag, 14. Januar, stattfindet. Hinzu kommen Tausende Besucher, die das Spektakel am Wegrand bestaunen, genießen und mitfeiern bis spät in die Nacht. ... mehr

Ankleiden unter erschwerten Bedingungen: Jungtroll Jannoh Salch bei seinem Aufnahmeritual bei den Dennacher Trollen. Foto: Jürgen Keller
Region

Narren feiern trotz eisigem Start in die fünfte Jahreszeit

Der Start in die fünfte Jahreszeit ist vom Wetter her eisig ausgefallen. Trotzdem ging es zum Auftakt der Fasnet richtig rund bei der Häs- und Maskentaufe der Hogebiere in Birkenfeld und auch in Dennach, Schellbronn und Ittersbach waren die Narren aktiv. ... mehr

Schneeschippen hält fit – und zu zweit, beim Paarschippen, macht’s noch mehr Spaß. Foto: Seibel
Region+

Heimatstark gibt winterliche Tipps: Schee, der Schnee!

Mit dem neuen Jahr ist auch endlich der Schnee gekommen – wenn auch zuerst etwas zögerlich. Fürs Skifahren oder Langlaufen im Nordschwarzwald hat’s bis Donnerstag noch nicht ganz gereicht – für den einen oder anderen Schneemann schon. PZ-Leser haben ihre ersten Eindrücke im Bild festgehalten und eingeschickt. Außerdem hat sich „Heimatstark“ umgeschaut und gibt Tipps, was man in der Region alles machen kann, wenn die weiße Pracht nun das Ländle doch noch so richtig zum Winterwunderland macht. ... mehr

Wo sind die besten Rodel-Pisten in der Region? Verraten Sie uns Ihre Geheimtipps.
Region

Rodelspaß vor der Haustür - schicken Sie uns Ihre Tipps

Rauf auf den Schlitten und runter den Hang: Leichter lässt sich Winterspaß kaum haben. Jede Gemeinde in der Region dürfte ihren ganz eigenen traditionellen Schlittenhang haben. ... mehr

So freuten sich die Spieler des FSV Buckenberg nach dem Finale über den Sieg beim Hahn-Cup 2016. Foto: Ripberger, PZ-Archiv
Sport regional

Attraktives Feld beim Hahn-Cup in der Fritz-Erler-Halle

Pforzheim. Das größte und am besten besetzte Fußball-Hallenturnier in Pforzheim ist seit Jahren der „Hahn-Cup.“ Auch bei der 28. Auflage des Budenzaubers in der Sporthalle der Fritz-Erler-Halle ist es Gastgeber SV Büchenbronn gelungen, ein attraktives Teilnehmerfeld zu gewinnen. ... mehr

Mühlacker

Schüler schlüpfen bei Planspiel in Rollen von Asylbewerbern

Enzkreis. Die Sorgen und Nöte, die jemanden dazu antreiben, alles hinter sich zu lassen, können Geflüchtete selbst am besten verstehen. Außenstehende können dies nur erahnen. Sich jedoch einmal in einen asylsuchenden Menschen hineinzuversetzen, dies haben 48 Schüler aus der Verbandsschule im Biet (Neuhausen) und der Heckengäuschule (Wiernsheim) bei einem Planspiel im Landratsamt Enzkreis versucht. ... mehr

Region

Neuhausen: Flüchtlingsbetreuer wird gesucht

Neuhausen. Zur Entlastung der Ehrenamtlichen des Arbeitskreises Asyl hat der Neuhausener Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, einen Flüchtlings- und Integrationsbeauftragten für die Gemeinde einzustellen. Die Stelle für einen geringfügig Beschäftigten auf 450-Euro-Basis soll im Januar ausgeschrieben werden. Vom Landratsamt gibt es dafür zwei Jahre lang einen monatlichen Zuschuss von 700 Euro. ... mehr

Region

Nach Fasching wird marodes Gebäude in Neuhausen abgerissen

Einstimmig hat der Neuhausener Gemeinderat nun endgültig den Weg für den Abrissbagger freigemacht. In der jüngsten Sitzung am Freitagabend beschäftigte sich das Gremium mit der Vergabe der Bauarbeiten für den Abbruch des gemeindeeigenen Wohnhauses und der Garagen in der Pforzheimer Straße 21. ... mehr

Zum Reinbeißen: Die achtjährige Lea Sophie Pernicka freut sich auf original Wurmberger Spezialitäten. Hinten rechts  Kartoffelsalat mit Saitenwürstchen (Wienerli), davor Endivie-Salat mit Bärentäler Nuss-Vinaigrette, links daneben Siedfleisch mit süßer Wurmberger Meerrettich-Soße und zum Nachtisch Chaudeau Soße mit Biskuit (hinten links).
Region+

Heimatstark: Süßer und herzhafter Genuss von nebenan

Seit Jahrhunderten werden in den Gemeinden des Enzkreises ortstypische Köstlichkeiten gezaubert. „Heimatstark“ hat sich auf die Suche danach gemacht. ... mehr

Region

Vorsicht Abzocke: Unseriöse Werbeaktion per Fax

Mit Marketingaktionen wird derzeit wieder versucht, Gewerbetreibenden das Geld aus der Tasche zu ziehen. Per Fax wird man aufgefordert, eine Anzeige in dem Blatt „Bürger-Info“ zu schalten. ... mehr

Auf der Deponie Hamberg in Maulbronn schließt die Betriebsordnung das Abladen von Bauschutt aus dem Rückbau von Atomkraftwerken aus. Foto: PZ-Archiv
Mühlacker

Bürger in Horrheim wehren sich gegen AKW-Müll

Maulbronn/Vaihingen-Horrheim. Allein die Tatsache, eine Deponie vor der Haustür zu haben, ist für viele Bürger eine Zumutung. Wenn auf dieser dann auch noch Abfälle entsorgt werden sollen, die von Umweltaktivisten als gesundheitsschädlich bezeichnet werden, ist die Aufregung groß. So ergeht es derzeit einer Vielzahl von Bürgern der Vaihinger Ortsteile Gündelbach und Horrheim. ... mehr

Der Nachwuchs hat Spaß am Fußballspielen: Allerdings kommen nicht immer alle Kicker bei ihrem gewünschten Verein unter.
Sport+

Auf Ballhöhe: Trainersuche, Warteliste für Jugendspieler und ein teurer Schiedsrichter

Patrick Bach hat sich mit einem Sieg als Trainer vom TV Gräfenhausen verabschiedet. Der 42-Jährige wird im neuen Jahr nicht mehr den Kreisligisten betreuen. „Das steht fest“, sagt der zweite Vorsitzende des Vereins, Armin Kern, gestern auf Nachfrage nach dem 2:1-Sieg gegen den 1. FC Kieselbronn. „Wir müssen was tun“, erklärt Kern den Wechsel auf der Trainerbank, mit dem bisherigen Rundenverlauf ist man nicht zufrieden. Als Aufsteiger hat Gräfenhausen nach 16 Spielen nur neun Punkte auf dem Konto, bisher konnte das Schlusslicht nur zwei Siege einfahren. ... mehr

Vorweihnachtliche Stimmung herrschte auf den Adventsmärkten in der Region. Foto: Weber
Region

Märkte und Ausstellungen: Fröhliche Weihnacht überall

Vorweihnachtliche Stimmung herrschte auf den Adventsmärkten in der Region. Das breite Angebot lockte wieder zahlreiche Besucher in die adventlich geschmückten Enzkreis-Gemeinden. ... mehr

 
1 | 2 | 3 | 4 | ... | 40