nach oben

Neulingen

 
1 | 2 | 3 | 4 | ... | 40

Kulinarisches Neuland betreten die Solawisten Cornelia Nebeling, Klaus Wolf, Carolin Golderer, Hans Göz und Brigitte Oeschler (von links).  Dietrich
Region

Auftakt in ein kunterbuntes Gemüse-Jahr

Monatelang haben sie sich vorbereitet, Pläne geschmiedet und Mitstreiter gesucht. Am Wochenende ist aus der Idee zur Solidarischen Landwirtschaft Pforzheim-Enzkreis (Solawi) Wirklichkeit geworden. ... mehr

Im Hinblick auf die Entwicklung der Einwohnerzahlen bewegt sich im Enzkreis einiges: Laut den Angaben des Statistischen Landesamts wachsen manche Gemeinden erheblich, in anderen nimmt die Zahl der Menschen mitunter stark ab.  Fotolia
Region+

Bevölkerungswachstum in Zahlen: Wiernsheim könnte bis 2035 deutlich mehr Einwohner haben

Wir sind – nach langen Jahren – wieder zu einer Stadt geworden, deren Einwohnerzahl nicht mehr schrumpft, sondern wächst“ – darüber hat sich Mühlackers Oberbürgermeister Frank Schneider bei seiner Neujahrsrede gefreut. Die Prognosen für die Große Kreisstadt sehen tatsächlich positiv aus. Das Statistische Landesamt Baden-Württemberg geht davon aus, dass die Bevölkerung in Mühlacker 2014 bis 2035 um 4,8 Prozent von 25 211 Einwohnern auf rund 26 400 wächst. Das ist allerdings nicht in allen Gemeinden im Enzkreis so. ... mehr

Im Hinblick auf die Entwicklung der Einwohnerzahlen bewegt sich im Enzkreis einiges: Laut den Angaben des Statistischen Landesamts wachsen manche Gemeinden erheblich, in anderen nimmt die Zahl der Menschen mitunter stark ab.  Fotolia
Mühlacker

Bevölkerungswachstum: Ein Ort schrumpft – der andere wächst

Wiernsheim könnte bis 2035 deutlich mehr Einwohner haben. In Ölbronn-Dürrn wird dagegen das Gegenteil prognostiziert. ... mehr

Am Pforzheimer Wildpark hat Sturmtief "Egon" einen Baum umgeworfen, der das Gehege der Wildtiere beschädigte.
Region

Umgestürzte Bäume, abgefegte Dächer: Rund 130 Einsätze für Polizei und Feuerwehr wegen Sturmtief „Egon“

Pforzheim/Enzkreis/Kreis Calw/Kreis Karlsruhe. Die Nacht zum Freitag war äußerst ereignisreich für die Polizei und die Feuerwehren der Region und darüber hinaus: Rund 130 Mal wurden die Rettungskräfte wegen des starken Sturmes „Egon“ und seiner Auswirkungen im Bereich des Polizeipräsidiums Karlsruhe zu Einsätzen gerufen. ... mehr

Marcus Lansche
Region

Ein Herzchen fürs Ehrenamt: Die Instagram-Vorreiter des DRK Nußbaum

Neulingen-Nußbaum. Vor einem Jahr begann der Nußbaumer Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes mit seiner Social-Media-Offensive. Heute ist er auf Instagram die wohl erfolgreichste Hilfsorganisation der Region. ... mehr

Zugunsten der PZ-Aktion „Menschen in Not“, veranstaltete am Dreikönigstag der Physiotherapeut Sead Karic (dritter von links stehend) mit seiner Frau Sylvia (vierte von links) und Tochter Nejla (zweite von links) ein Glühweinfest in Bauschlott. Aus den Spenden der kostenlosen Bewirtschaftung kamen binnen kurzer Zeit 514 Euro zusammen.  dietrich
Region

Umtrunk für den guten Zweck

Neulingen-Bauschlott. Ganz so, wie einst die Weisen aus dem Morgenland das Jesuskind in der Krippe beschenkten, wollte Physiotherapeut Sead Karic am Dreikönigstag für Hilfsbedürftige einen Beitrag zusammenbringen – und ihnen damit eine große Freude zu bereiten. In einem Zelt vor den Räumen seines Gesundheitszentrums in Bauschlott hat Karic daher ein Glühweinfest veranstaltet. Das Geld geht an die PZ-Hilfsaktion „Menschen in Not“. ... mehr

Ana Teixeira Rua (vorne) und Georg Szostakowski (hinten) vom Salon-Ensemble „Sentimental“. Foto: Roller
Kultur

„Sentimental“ präsentiert klangprächtige Stücke beiNeujahrskonzert in Neulingen

Neulingen. Über Nacht hat es geschneit. Die Temperaturen sind gesunken und liegen am Sonntagmorgen nur noch knapp über dem Gefrierpunkt. Der Winter ist da. Aber was hilft gegen die Kälte? Musik machen. Zumindest, wenn es nach Claudiu Rupa geht. „Jetzt spüre ich, es wird wärmer“, sagt er lächelnd, nachdem er mit seinen Musiker-Kollegen vom Salon-Ensemble „Sentimental“ den schwungvollen Kaiser-Walzer von Johann Strauß gespielt hat. Übrigens nicht die einzige Komposition des österreichischen Walzerkönigs, die das Publikum gestern beim Neujahrskonzert der Künstlergilde Buslat im Katharinenthaler Hofgut zu hören bekommt. ... mehr

Der Eingang zum alten Eisinger Loch: Die Ortsgruppe Pforzheim der Bergwacht Schwarzwald und das DRK Neulingen führten hier 2008 eine gemeinsame Rettungsübung durch. Foto: Dietrich
Region

Und plötzlich tat sich die Erde auf: 50 Jahre Eisinger Loch

Eisingen/Neulingen. Vor gut 50 Jahren entstand das 47 Meter tiefe, neue Eisinger Loch. Ein Schäfer entdeckte den Erdrutsch, der heute als Naturdenkmal geschützt ist. ... mehr

Begrüßung mit Glücksboten: Schornsteinfeger Jochen Hofmann (von links), Lily Holme, Norbert Holme mit Besuchern des Neujahrsempfangs, Schornsteinfeger Uwe Schmalzried (rechts). Foto: Martin Schott
Mühlacker

Unterhaltsamer Neujahrsempfang in Ölbronn-Dürrn

Ölbronn-Dürrn. Die winterlichen Straßenverhältnisse konnten dem Interesse am Neujahrsempfang der Gemeinde Ölbronn-Dürrn nichts anhaben. Eine große Zahl von Bürgern kam zu der traditionsreichen Veranstaltung am zweiten Januarsonntag in die Ölbronner Gemeindehalle. Am Eingang wurden sie von Bürgermeister Norbert Holme und Ehefrau Lily per Handschlag begrüßt. Kleine Glücksbringer für das neue Jahr 2017 überreichten die beiden Schornsteinfeger Uwe Schmalzried und Jochen Hofmann. ... mehr

Bezaubernde Brautschau: Mehrere große Auftritte haben weibliche und männliche Models im CCP, wo auch Sängerin „Miss Kavila“ (Dritte von rechts) aufhorchen lässt. Foto: Ketterl
Pforzheim

17. „Hochzeitstag“ bietet Edles, Raffiniertes und Spektakuläres

Pforzheim. Hunderte Liebespaare gehen an diesem Dreikönigstag im Wortsinn auf Brautschau. Zum Gesang von „Miss Kavila“ – am Ende umflattert von glänzendem Flitter – schweben Models über die Bühne des CongressCentrums. Weiß dominiert, und doch ist die modische Vielfalt für den großen Tag gewaltig. Frau kann klassisch mit Schleppe und Schleier zum Altar treten, aber auch rücken- und schulterfrei, rüschenumrankt, in Rosé und, ja, sogar in Schwarz, wenn Steinchen das Dekolleté funkeln lassen. ... mehr

Voller Gefühl: Jay Alexander hat im Nu die Herzen seiner Zuhörer erobert. Foto: Molnar
Kultur

Jay Alexander bezaubert beim pro-arte-Konzert in Remchingen

Remchingen. Ein paar Erinnerungen, ein Tänzchen und ganz viel Liebe schenkt Jay Alexander beim Neujahrskonzert von „pro arte“ in Remchingen. Die Kulturhalle ist restlos ausverkauft, 600 Zuschauer genießen den Auftritt des Star-Tenors mit dem Orchester der Kulturen – und raunen wohlwollend, als Jay Alexander nach der Pause seine beigemelierte Weste gegen ein weißes Sakko getauscht hat. „Ich kann Ihren Jubel durchaus verstehen, ich finde mich heute äußerst attraktiv“, sagt der Sänger in seiner charmanten Art. Mit Volksliedern und Melodien aus Musikfilmen und Operetten hat der im „Weltdorf“ Bauschlott aufgewachsene Tenor ein stattliches Programm vorbereitet. Und an seine Seite Adrian Werum geholt, mit dem er seit zwölf Jahren musiziert, tourt und Programme einspielt. ... mehr

Region

Glühweinfest in Bauschlott für „Menschen in Not“

Neulingen-Bauschlott. Ein Glühweinfest zugunsten der PZ-Aktion „Menschen in Not“ wird am Freitag, 6. Januar, (Heilige Drei Könige) von 15 bis 19 Uhr in Bauschlott veranstaltet. ... mehr

So freuten sich die Spieler des FSV Buckenberg nach dem Finale über den Sieg beim Hahn-Cup 2016. Foto: Ripberger, PZ-Archiv
Sport regional

Attraktives Feld beim Hahn-Cup in der Fritz-Erler-Halle

Pforzheim. Das größte und am besten besetzte Fußball-Hallenturnier in Pforzheim ist seit Jahren der „Hahn-Cup.“ Auch bei der 28. Auflage des Budenzaubers in der Sporthalle der Fritz-Erler-Halle ist es Gastgeber SV Büchenbronn gelungen, ein attraktives Teilnehmerfeld zu gewinnen. ... mehr

Stadtmission Wichernhaus - Rudolf Wirtz, Giso Wege und Uli Limpf (von links)
Pforzheim

Wichernhaus hat Konjunktur

Als die Kroatin mit einem fünfjährigen Kind und schwanger aus ihrer Heimat nach Keltern zurückkommt, hat ihr Vermieter die Wohnung geräumt. Die 26-Jährige war Monate zuvor ohne Nachricht einfach verschwunden. ... mehr

Generationsübergreifend wurde der Jahresausklang des Musikvereins Göbrichen im Rathaushof mit Besuchern im Alter von neun Monaten bis 87 Jahren gefeiert. Die Veranstaltung wurde zu einem gemütlichen Treffpunkt der Generationen. Foto: Dietrich
Region

Veranstaltung des Musikvereins: Geselliger Abschied vom alten Jahr in Göbrichen

So wie die TV-Klassiker „Dinner for One“ und „Silvesterpunsch“ aus der Fernsehserie „Ein Herz und eine Seele“ an Silvester Pflicht sind, gehört zu Göbrichen der Jahresausklang des Musikvereins im Rathaushof. ... mehr

Volle Fahrt voraus für 2017: Vehikel von 1888 trifft auf Motorrad von 1966. Wie Timo Franta und seine Tochter Kicki strahlen, erstrahlt in neuem Glanze neben dem Bertha-Benz-Denkmal auf dem Bauschlotter Anger diese 50 Jahre alte BMW R60/2 mit Beiwagen. Foto: Dietrich
Region

Kfz-Reparatur hat in Bauschlott seit Bertha Benz Tradition

Neulingen-Bauschlott. Stelle man sich einen sonnigen Herbsttag vor. Wind weht durch die Haare. Ein Sonntagsausflug mit Motorrad und Beiwagen. Genau dieses Szenario hatte Timo Franta, Inhaber von „MotoTimo“ in Neulingen-Bauschlott, wohl in seinen Gedanken, als er ein solches Gespann restaurierte: Eine BMW R60/2 von 1966. Nicht nur eine Rarität unter den Motorrädern, sondern auch ein echter Hingucker. Der Bauschlotter, der für seine lebenslustige Art und seinen Humor bekannt ist, hat rund 180 Stunden damit verbracht, alles wieder auf Vordermann zu bringen. Hierbei wurde das komplette Fahrzeug zerlegt und wieder aufgebaut. Jedoch wurde kaum etwas durch Neues ersetzt, denn 90 Prozent sind aufbereitete Originalteile. Mit Stolz konnte dieses genau 50 Jahre alte Gespann seinem Besitzer wieder zurückgegeben werden. ... mehr

Präsentation des neuen Einakters „Straßenkehrer-Rente“ der Nußbaumer „Backkörb“ im Theaterhäusle. Heinrich (Paul Negele, links) und Otto (sein 16-jähriger Sohn David) haben alle Hände voll zu tun, um den Schmutz vor anderer Leute Türe zu kehren. Foto: Dietrich
Region

Neue Stücke beim Theaterverein Nußbaumer Heimatbühne „Die Backkörb“

Neulingen-Nussbaum. Beim Theaterverein Nußbaumer Heimatbühne „Die Backkörb“ geht die Post ab. Vorsitzender Paul Negele, ausgebildeter Theaterpädagoge, freut sich nicht nur über das Ensemble der Laienschauspieler, sondern ist auch sehr stolz auf eine gut funktionierende, aktive Kinder- und Jugend-Theater-Gruppe ... mehr

Viel Theater um eine vermeintlich entführte Trompete gab es beim Unterhaltungsabend des FV 08 Göbrichen in der Büchighalle mit der Komödie der eigenen Theatergruppe „Mei Frau, die Wechseljahr und ich“. Foto: Dietrich
Region

Unterhaltung zur Weihnachtszeit beim Fußballverein 08 Göbrichen

Neulingen-Göbrichen. Rund fünf Stunden bunte Unterhaltung: Das Programm des großen Unterhaltungsabends der FV 08 Göbrichen in der Büchighalle hatte einiges zu bieten. Im Mittelpunkt stand der Auftritt der Theatergruppe des Vereins mit einem Stück, in dem es um eine vermeintlich entführte Trompete im wahrsten Sinne des Wortes viel Theater gab. Die Komödie „Mei Frau, die Wechseljahr und ich“ von Betti und Karl-Heinz Lind begeisterte das Publikum. ... mehr

In Landwirtschaft und Gastronomie war sie jahrzehntelang aktiv: Heute wird Frieda Hölzle 104 Jahre alt. Foto: Dietrich
Region

Frieda Hölzle begeht in Bauschlott ihren 104. Geburtstag

Neulingen-Bauschlott. Es ist außergewöhnlich, dass Frieda Hölzle, geborene Schäfer, am heutigen Donnerstag in Bauschlott bei recht guter Gesundheit ihr 104. Wiegenfest begeht. Es gab bisher nur wenige Menschen, die in der Gemeinde so alt wurden. Auf die Frage, ob es ein Geheimrezept gibt, antwortet die derzeit zweitälteste Neulingerin: „Ich weiß es nicht, für mich galt immer schaffen, schaffen, schaffen, keine Genussmittel, solide leben, Gottvertrauen, sich nicht gehenlassen und anderen Menschen helfen. ... mehr

Mit der Blockflöte begleitet Ulrike Heinzelmann-Doll ihren Mann Hans Doll, der seit 50 Jahren in Kirchen in Pforzheim und der Region Orgel spielt. Seit 2006 musiziert er auch in der evangelischen Kirche in Bauschlott. Foto: Dietrich
Region

Hans Doll spielt seit 50 Jahren Orgel in verschiedenen Kirchen in Pforzheim und der Region

Neulingen-Bauschlott/Enzkreis. Es war der väterliche Druck, der Hans Doll einst dazu brachte, die Kirchenorgel zu spielen. Über 50 Jahre liegt das nun zurück. Und aus dem damals jungen Mann ist ein leidenschaftlicher Organist geworden, der unzählige Gottesdienste in der Region musikalisch begleitet und bereichert hat. Dafür dankte Pfarrerin Christiane Klebon-Schulz im Gottesdienst in der evangelischen Kirche Bauschlott Hans Doll mit lobenden Worten und einem Präsent. „Genauso wie wir Pfarrermangel haben, fehlt es auch an Organisten. So gibt es bereits Kirchengemeinden, wo im Gottesdienst eine CD zu den Liedern läuft, darum müssen wir froh und dankbar sein, dass dies bei uns noch nicht so ist“, betonte die Gemeindeseelsorgerin. ... mehr

 
1 | 2 | 3 | 4 | ... | 40