nach oben
10.03.2011

„Grünes Gold“: Über allen Wipfeln

PFORZHEIM. Ob Naturerlebnistag für Familien, Pilzführungen oder eine Lesung im Wald: Unter dem Titel „Über allen Wipfeln“ hat das Amt für Umweltschutz sein buntes Jahresprogramm zum „Grünen Gold“ an der Burg Liebeneck vorgestellt. Das Motto, so erklärte Bürgermeister Alexander Uhlig, thematisiere das „Internationale Jahr der Wälder“.

Seit 2004 gibt es die Veranstaltungsreihe laut Petra Schad-Vollmer vom Amt für Umweltschutz. Leiter Markus Haller schwärmte von den 350 Kilometer Waldpfaden, die Pforzheim umgeben. Mehr als 50 Prozent der Pforzheimer Gemarkung seien mit Wald bedeckt.

Habe man mit zehn Veranstaltungen angefangen, könne man in diesem Jahr mit 23 Aktionen rund um den Wald aufwarten, sagte Schad-Vollmer. Damit sich jeder das Mitmachen leisten kann, sind die meisten Aktionen kostenlos. Dabei mischen sich neue mit klassischen Angeboten: Neu ist der Kochkurs „So schmeckt der Wald“ (30. September). Der Renner ist eine bewährte Führung über den Hauptfriedhof (15. Mai, 10.30 Uhr). Der Flyer liegt in der Touristinfo und im Umweltamt aus. mof