nach oben
25.01.2012

17-Jähriger Motorradfahrer schwer verletzt

Pforzheim. Schwere Verletzungen trug ein 17-jähriger Motorradfahrer davon, als er am Dienstagmorgen in der Pforzheimer Kanzlerstraße auf eine Opel auffuhr: Die Autofahrerin hatte abgebremst, was der Teenager zu spät bemerkte. Er konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und stürzte auf die Straße.

Zu dem Verkehrsunfall kam es am Dienstag gegen 07:40 Uhr. Eine 37-jährige Opel-Fahrerin fuhr die Kanzlerstraße in stadtauswärtiger Richtung, als sie in Höhe des Anwesens Nummer 17 verkehrsbedingt anhalten musste – was dem hinter ihr fahrenden Yamaha-Fadfahrer offenbar entging.

Dem 17-Jährigen gelang es nicht, rechtzeitig zu bremsen. So fuhr er auf den stehenden Opel der 37-Jährigen auf, kam zu Fall und zog sich schwere Veletzungen zu. Wegen diesen musste er sich stationär im Krankenhaus behandeln lassen.

Vergleichweise glimpflich kamen da die Unfallfahrzeuge davon: Es entstand ein Sachschaden von etwa 800 Euro. pol