nach oben
24.05.2010

Alkoholisiert vor Autobahn-Baustelle aufgefahren

PFORZHEIM. Ungenügender Sicherheitsabstand und alkoholische Beeinflussung waren die Ursache eines Verkehrsunfalls, der sich am Pfingstsonntag um 11.25 Uhr zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-Nord und Pforzheim-West ereignet hat. Ein 30-jähriger Audi-Fahrer aus Tübingen musste wegen stockenden Verkehrs vor einer Baustelle abbremsen. Ein 59-jähriger Mann aus dem Landkreis Reutlingen reagierte zu spät und fuhr mit seinem VW Passat von hinten auf.

Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Mann so früh am Tag leicht unter Alkoholeinwirkung stand. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von rund 0,4 Promille. Ob er sich diesen Blutalkoholwert bei einem Frühschoppen geholt hat oder ob es sich um Restalkohol vom Vorabend handelte, ist der Polizeimeldung nicht zu entnehmen. So oder so musste der Mann mit zur Blutprobe und dann seinen Führerschein abgeben. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt. pol