nach oben
05.08.2010

Alkoholisierter Autofahrer schneidet Bus: Frau verletzt

PFORZHEIM. Leicht verletzt durch einen Sturz wurde eine 61-jährige Mitfahrerin eines städtischen Omnibusses, als der Busfahrer stark abbremsen musste, um einen Verkehrsunfall zu vermeiden. Ein Mercedes-Fahrer hatte die Vorfahrt missachtet. Sein Pech: Ein Polizeibeamter hatte sich das Kennzeichen des einfach weiterfahrenden Autos notiert.

Der 46-jährige Mercedes-Fahrer war am Mittwoch um 19.20 Uhr von der Luisenstraße nach links in die Heinrich-Stephan-Straße ab- und von dort aus links in die Bahnhofstraße eingebogen, ohne auf die Vorfahrt des dort fahrenden Omnibusses zu achten. Der musste so stark bremsen, dass die Bus-Passagierin stürzte. Der 46-Jährige fuhr weiter, konnte aber wenig später ermittelt werden, da der Vorgang von einem an der Bushaltestelle wartenden Polizeibeamten beobachtet wurde.

Bei der Überprüfung wurde festgestellt, dass der Mercedes-Fahrer Alkohol getrunken hatte. Er musste eine Blutprobe über sich ergehen lassen und seinen Führerschein abgeben. pol