nach oben
24.01.2012

Alt gegen Jung in Pforzheimer Innenstadt: Fußgänger landet auf Motorhaube

Pforzheim. Blick nach links, Blick nach rechts, Blick nach links: Erst wenn dann alles frei ist, so lernen es Kinder, dürfen sie die Fahrbahn überqueren. Daran konnte sich ein 23-Jähriger in der Zerennerstraße in Pforzheim offenbar nicht mehr erinnern: Eine Gehirnerschütterung bei ihm sowie ein Sachschaden in Höhe von 3000 Euro am Auto eines 74-Jährigen sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, den er am Montag verschuldet hat.

Um 14.30 Uhr fuhr der 74-jährige Mercedesfahrer die Zerrenerstraße in westlicher Richtung auf dem linken Fahrstreifen. Dort wurde er plötzlich von dem 23-Jährigen überrascht: Dieser rannte auf die Straße, um die Fahrbahn zwischen zwei auf dem rechten Fahrstreifen stehenden Autos zu überqueren.

Trotz der Vollbremsung des Mercedesfahrers stieß der Fußgänger gegen den heranfahrenden Wagen und landete auf der Motorhaube. Hierbei prallte er mit seinem Kopf gegen die Windschutzscheibe des Mercedes, wurde abgeworfen und blieb rechts am Fahrbahnrand liegen.

Mit einer Kopfplatzwunde und einer Gehirnerschütterung kam der 23-Jährige zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei unter (07231)186-1700 in Verbindung zu setzen. pol/sw