nach oben
25.08.2011

Auch der Reis kann mal eine Nudel sein

Pforzheim. Kässpätzle passen nicht zum Essenangebot in der Paoling-Stube von Zummy Hong auf dem OechsleFest. Auch italienische Spiralnudeln sind dem gebürtigen Chinesen zu exotisch. Doch wenn am Samstag wieder der „Jeremias-Nudeltag“ bei den Wirten angesagt ist, steht Hong nicht abseits. Dann wir er den Nudelreis des Birkenfelder Teigwarenherstellers abkochen und ihn mit Chili-Soße zu knusprigen Hühnerbällchen servieren.

Zum dritten Mal ist Jeremias von der Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP) als Hauptsponsor fürs nunmehr 26. OechsleFest gewonnen worden. Dank dem Familienunternehmen kann jeden Tag ein abwechslungsreiches musikalisches Bühnenprogramm im Laubendorf angeboten werden.

„Ein guter Wein und eine schöne Nudel dazu, dass passt doch hervorragend zusammen“, hatte Geschäftsführer Guido Jeremias im Vorfeld der Veranstaltung betont. Zumal zu Gemütlichkeit und Geselligkeit auch der Genuss gehöre – unter anderem mit hochwertigen Teigwaren auf dem Teller, in diesem Fall mit der breiten Palette der „Family Nudeln“mit dem werbenden Attribut „ . . . so gut!“ Wobei es rund um dieses Teigwarenangebot noch ein attraktives Gewinnspiel gibt. Dabei lockt unter dem ein Schlemmer-Wellness-Wochenende für Zwei in Baiersbronn als Hauptpreis sowie weitere kulinarische Preise von den OechsleFest-Wirten. Und die werden bei ihrem Essensangebot morgen (Samstag) von 11.30 bis 14.30 Uhr die (Jeremias-)Nudel in den Mittelpunkt stellen.