nach oben
03.01.2011

"Avatar" macht das Kino-Rennen in Pforzheim

PFORZHEIM. Mehr als 30 000 Besucher haben in Pforzheim das Science-Fiction-Spektakel „Avatar“ gesehen. Das reicht für Platz eins der Filmhitparade 2010 vor der Vampir-Saga „Biss zum Abendrot“ (14000) und Harry Potter (11 800).

„Insgesamt fehlten uns ziemlich genau die ausgebliebenen Besucher in der Zeit der Fußball-Weltmeisterschaft um die guten Kino-Zahlen des Vorjahres zu erreichen“, sagt der Pforzheimer Kinochef Michael Geiger. Insgesamt 365 000 Filmfreunde hatten sich nach seinen Angaben in der Goldstadt die Produktionen des Jahres 2010 angesehen. Durch die WM hätten etwa 25 000 Besucher gefehlt. Der zweit erfolgreichste Streifen war in Pforzheim die Fortsetzung der Twilight-Saga: „Eclipse“ – gleich gefolgt von dem erst im November in den Kinos gestarteten „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ (Teil 1 ). „Der zweite Teil dieser letzten Folge kommt übrigens im Juli 2011 – dann aber in 3D“, kündigt Geiger an.