nach oben
02.12.2011

Bank-Bau ein Bekenntnis zum Standort

PFORZHEIM. Die Pforzheimer BW-Bank hat am Freitag mit einem Baustellenfest die Fertigstellung ihres Rohbaus an der Ecke Bahnhofstraße/Poststraße, dem südlichen Ende des Saacke-Carrés, gefeiert. „Wir haben seit drei Jahren Bankenkrise“, sagt Matthias Sailer, auf Landesebene der fürs Privatkundegeschäft zuständige Direktor der BW-Bank und früher selbst Chef der Pforzheimer BW-Bank-Niederlassung.

„In diesen Zeiten zu bauen, das ist ein Bekenntnis zum Standort Pforzheim.“ Dies gelte umso mehr, als die BW-Bank in Pforzheim weitgehende Kompetenzen vor Ort anbiete und auch im Firmenkundengeschäft weitreichende Entscheidungen vor Ort treffen dürfe, wie Peter Förster als Pforzheimer BW-Bank-Direktor für den Bereich Unternehmenskunden sagt. 45 Mitarbeiter hat die Pforzheimer Niederlassung, je etwa die Hälfte in Försters Bereich und im von Direktorin Ilka Knoth geleiteten Privatkundenbereich.