nach oben
14.12.2011

Bankräuber-Prozess geht weiter

Pforzheim. Mit nur einem Zeugen setzte die Große Auswärtige Strafkammer des Landgerichts Karlsruhe in Pforzheim am Mittwoch die Verhandlung gegen einen mutmaßlichen Bankräuber fort. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann vor, im Januar 2007 ein Bankinstitut im Stadtteil Haidach überfallen und fast 29000 Euro erbeutet zu haben. Der Angeklagte streitet die Vorwürfe ab.

Am Mittwoch berichtete ein Kriminalbeamter von der Spurensuche, die drei Jahre lang ins Nichts führte. Denn gefundene DNA-Spuren ergaben in der Datenbank zunächst keinen Treffer. Das änderte sich, der Angeklagte wegen eines Banküberfalls in Österreich festgenommen wurde.

Beim nächsten Verhandlungstermin am Mittwoch,  21. Dezember, um 14 Uhr soll eine Gutachterin darüber befinden, ob es sich beim Angeklagten um den Mann auf den Bildern der Überwachungskamera handeln könnte. de