nach oben
27.02.2011

Betrunken über Verkehrsinsel - Polizei schnappt zu

PFORZHEIM. Was im Odenwald möglicherweise zur Folklore gehört, findet im Nordschwarzwald bei der Polizei keine Freunde. Und so verfolgte eine Pforzheimer Polizeistreife ein im Odenwaldkreis zugelassenes Auto, weil der Fahrer in der Stadtmitte Verkehrsinseln auf der Fahrbahnmitte überfuhr, kurz stehenblieb und dann stadtauswärts beschleunigte. Am Ende der Verfolgungsfahrt bekam der unsichere Fahrer den Führerschein abgenommen und dafür eine Bestätigung seines Blutalkoholgehalts.

Eine Polizeistreife wurde in der Nacht zum Sonntag um 3.30 Uhr an der Östlichen Karl-Friedrich-Straße auf einen im Odenwaldkreis zugelassenen Audi aufmerksam. Das Auto bog von der Deimlingstraße nach rechts auf die Östliche ein. Dabei verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Wagen streifte mit den Rädern die Verkehrsinsel auf der Fahrbahnmitte und kam kurzfristig am rechten Straßenrand zum Stehen. Danach beschleunigte der Fahrer wieder und fuhr stadtauswärts weiter.

Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf und konnten den Fahrer an der Gymnasiumstraße kontrollieren. Der 25-jährige Mann aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg war erkennbar alkoholisiert. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von rund 1,3 Promille. Der Fahrer musste zur Blutprobe. Sein Führerschein wurde einbehalten. pol