nach oben
20.12.2009

Betrunkener parkt vor Polizeirevier und stellt sich

PFORZHEIM. Da staunten die Beamten des Polizeireviers Nord nicht schlecht: Am frühen Sonntagmorgen um 5.50 Uhr betrat ein 31-jähriger Pforzheimer die Wache und erklärte, er sei betrunken Auto gefahren. Kurz zuvor hatte er seinen Audi auf den Parkplätzen für Polizei-Einsatzwagen abgestellt.

Ein Alkoholtest ergab einen Wert von rund 2,0 Promille. Ihm wurde zudem eine Blutprobe entnommen. Der 31-Jährige, der schon mehrere Jahre in Deutschland lebt, war er nicht im Besitz einer erforderlichen deutschen Fahrerlaubnis. Er konnte nur einen russischen Führerschein vorweisen. Und auch den hat er nun nicht mehr, weil den die Polizei einbehalten hat. pol