nach oben
08.09.2011

Doppelt berauscht zweimal in eine Kontrolle geraten

Pforzheim. Doppelt genäht hält besser. Doppelt ins Röhrchen geblasen kommt teuer - wenn denn der Kontrollierte schon vorher doppelt sieht, weil er doppelt Berauschendes zu sich genommen hat. Das dürfte einem 31-Jährigen wohl noch eine Weile zu denken geben, denn der Kleinkraftrad-Fahrer ist in Pforzheim innerhalb von eineinhalb Stunden gleich zweimal nach einer Alkoholkontrolle zu einer Blutprobe gebeten worden.

Am Mittwochabend um 18.00 Uhr überprüfte eine Streife des Polizeireviers Pforzheim-Süd den 31-Jährigen mit seinem Kleinkraftrad. Die Beamten stellten fest, dass der Mann unter Alkohol- und Drogeneinwirkung stand. Die Folgen waren eine Blutprobe und eine Strafanzeige. Um 19.30 Uhr wurde von der gleichen Streifenwagen-Besatzung erneut der Fahrer in der Zerrennerstraße entdeckt und kontrolliert. Die Folge war eine erneute Blutprobe.

Ob er nun doppelt bestraft wird, ist noch ungewiss. Teuer wird es zweifache Alkoholtest auf jeden Fall. pol