nach oben
05.10.2011

Einigung im Kokain-Prozess gescheitert

PFORZHEIM. Schon seit mehreren Monaten müssen sich zwei Angeklagte wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz vor der Auswärtigen Großen Strafkammer des Landgerichts Karlsruhe in Pforzheim verantworten. Am Mittwoch verwendeten alle Verfahrensbeteiligten viel Zeit darauf, in einem Gespräch im Richterzimmer zu einer einvernehmlichen Lösung zu kommen.

Dieses Anliegen scheiterte, da einer der beiden Angeklagten nach wie vor seine Unschuld beteuert. Der andere Angeklagte ist geständig. Laut Staatsanwaltschaft sollen die beiden Männer versucht haben, zwei Kilogramm Kokain zu verkaufen und gerieten dabei an eine Vertrauensperson der Polizei und wurden noch an Ort und Stelle festgenommen.. Am Freitag, 14. Oktober, wird die Verhandlung um 8.30 Uhr fortgesetzt. De