nach oben
Zahlreiche Holzbalken stützen das Huchenfelder Bad vom Keller aus ab. Foto: Goldstadtbäder
Zahlreiche Holzbalken stützen das Huchenfelder Bad vom Keller aus ab. Foto: Goldstadtbäder
12.02.2016

Emma-Jaeger-Bad und Huchenfelder Hallenbad schließen Ende 2018

Pforzheim-Huchenfeld. „Am 31. Dezember 2018 ist nach heutigem Stand Schicht“, ließ Lutz Schwaigert, Büroleiter des Ersten Bürgermeisters Roger Heidt, die Huchenfelder Ortschaftsräte in deren Sitzung am Donnerstag wissen. Dann müssten Stadtteilbad und Emma endgültig schließen.

Der Ortschaftsrat hatte den Beschluss gefasst, parallel zur dreijährigen Gnadenfrist für das alte Bad, das um Ostern wieder eröffnet werden soll, einen Neubau auf einer Wiese hinter der Grundschule umzusetzen. Für die reine Bauzeit müsse man 18 bis 21 Monate einplanen, so Schwaigert. „Das könnten wir schaffen, vorausgesetzt, dass wir das Go im Haushalt kriegen.“ Rund 7 Millionen Euro werde der Neubau kosten.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Leserkommentare (0)