nach oben
29.11.2011

Erfolgreiche Kampagne: 343 Studenten wählen Pforzheim als Erstwohnsitz

Pforzheim. Da Studenten nicht nur ein ganz eigenes Flair, sondern auch zusätzliches Geld in die Stadtkasse bringen, hat die Pforzheimer Stadtverwaltung vor gut einem Jahr eine Erstwohnsitzkampagne gestartet. Zunächst mit mäßigem Erfolg: Nur knapp 70 Studenten ließen sich von dem Angebot, durch ihre Anmeldung an der Verlosung von 20 Netbooks teilzunehmen, beeinflussen.

Ein neues Konzept musste her. Zum 1. September wurde die Erstwohnsitzkampagne unter Federführung des Eigenbetriebs Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP) gestartet. Neu war in diesem Jahr die Auszahlung eines Begrüßungsgelds an alle Studierenden, die ihren Hauptwohnsitz in Pforzheim anmelden. „Mit der Auszahlung von Bargeld wird einem Wunsch der Studierenden entsprochen“, sagte Oberbürgermeister Gert Hager. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten: Bis gestern haben sich 343 Studenten angemeldet – das entspricht etwa 30 Prozent und einer fünffachen Steigerung im Vergleich zum vorigen Semester. Zusätzlich wurden zehn Netbooks verlost.

www.erstwohnsitz-pforzheim.de