nach oben
18.11.2010

Eutinger klagen ihre Nöte in Sachen Verkehr

PFORZHEIM. Der Dürrenweg als schmale Verbindungsstraße vom Gewerbegebiet Obsthof an der Kieselbronner Straße zur Julius-Heydegger-Straße in Eutingen ist für schwere Lastwagen gesperrt. Dennoch wird er als solcher nicht nur nachts als Schleichweg über Eutingen in Richtung Niefern genutzt. Der Eutinger Ortschaftsrat hat sich bei Leiter des Amts für öffentliche Ordnung, Wolfgang Raff, auch darüber beklagt, dass Laster, die nachts von Kieselbronn durch den Stadtteil rollen, ein Ärgernis sind. Gefordert wird ein Nachtfahrverbot.

Ein weiteres Ärgernis sind die zu geringe Zahl an Parkplätzen rund um Turnhalle, Karl-.Friedrich-Schule, Altes E-Werk, Kleintierzüchterheim, Heim des Musikvereins sowie dem Versammlungsraum der Aleviten im ehemaligen Bäko-Gebäude. Da der türkische Kulturverein bisher die notwendige Stellplatzzahl nicht nachweisen kann, sind Veranstaltungen auf 150 Personen begrenzt.