nach oben
07.08.2011

Fahrer rettet Verletzte aus ihrem demolierten Wagen

PFORZHEIM. Die Unachtsamkeit einer 51-jährigen Autofahrerin aus dem Landkreis Rastatt hat am Samstag, um 22.55 Uhr, auf der Autobahn zu einem Verkehrsunfall geführt. Die Frau war mit ihrem Opel Astra in Fahrtrichtung Stuttgart unterwegs. In Höhe der Anschlussstelle Heimsheim wechselte sie zum Überholen vom rechten auf den mittleren Fahrstreifen.

Hierbei übersah sie einen dort fahrenden Citroen. Dessen 23-jährige Fahrerin aus Frankreich musste nach links ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Der Citroen prallte dadurch gegen die Mittelleitplanke, prallte ab und überschlug sich außerhalb der Fahrbahn im Grünstreifen mehrfach. Zu einer Berührung mit dem Opel Astra kam es nicht.

Die 23-jährige und ihr 24-jähriger Beifahrer aus dem Landkreis Tuttlingen wurden schwer verletzt und mussten stationär in einer Klinik aufgenommen werden. Lebensgefahr besteht nicht. Ein vorbeikommender Sattelzugfahrer befreite die Verletzten noch vor Eintreffen der Rettungskräfte aus ihrem demolierten Fahrzeug. Der Sachschaden wird auf rund 20 000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme und der Bergung des Fahrzeugs musste der rechte Fahrstreifen bis 00.25 Uhr gesperrt werden. Zu einem Rückstau kam es nicht. pol