nach oben

23. Februar - Ein Pforzheimer Gedenktag

Am Hilda-Gymnasium hängen die Flaggen am Morgen des 23. Februar auf Halbmast.
Am Hilda-Gymnasium hängen die Flaggen am Morgen des 23. Februar auf Halbmast. © Giesecke
Kerzen gegen Fackeln: Auf dem Marktplatz setzen Bürger am Jahrestag der Zerstörung Pforzheims ein Zeichen gegen Gewalt und für Frieden und Toleranz.
Kerzen gegen Fackeln: Auf dem Marktplatz setzen Bürger am Jahrestag der Zerstörung Pforzheims ein Zeichen gegen Gewalt und für Frieden und Toleranz. © Ketterl
23.02.2017

Flaggen auf Halbmast: Das passiert am 23. Februar in Pforzheim

Pforzheim. Der 23. Februar ist ein historisches Datum für Pforzheim. Im Jahr 1945 fanden mehr als 17.000 Pforzheimer durch britische Fliegerbomben den Tod und die Stadt wurde weitgehend zerstört. Deshalb befindet sich die Stadt an diesem Tag auch 72 Jahre danach noch im Ausnahmezustand. Flaggen hängen auf Halbmast und eine Fülle von Veranstaltungen findet statt, die überwiegend dem friedlichen Gedenken dient. PZ-news gibt einen Überblick.

Ab 10 Uhr findet im Kepler-Gymnasium eine Klassenzimmer-Lesung statt. Um 10.45 Uhr startet am Hilda-Gymnasium ein Friedensgebet. Um 13.30 Uhr werden an der Schlössle-Galerie Mosaikplatten verlegt, die zuvor kunstvoll gestaltet wurden.

Um 16 Uhr findet auf dem Pforzheimer Hauptfriedhof eine zentrale Gedenkfeier statt, bei der der Opfer des 23. Februar gedacht wird. Um 17.30 Uhr beginnt der Friedensweg der Kirchen, Startpunkt ist die Nordstadtschule.

Um 18.30 Uhr findet am Theater Pforzheim eine Lesung statt, um 19 Uhr gibt es eine Friedenshymne im Kulturhaus Osterfeld. Und um 19.30 Uhr startet schließlich die Kundgebung „Fackeln aus! – Pforzheim setzt Zeichen“ einschließlich des Glockengeläuts der Pforzheimer Kirchen für den Zeitraum – 20 Minuten – in dem der Angriff der alliierten Bomber erfolgte auf dem Marktplatz.

Die Polizei ist gleichzeitig mit Hundertschaften von Einsatzkräften auf dem Wartberg, um eine direkte Konfrontation zwischen Teilnehmern eines Fackelaufzugs von Rechtsextremisten und Gegendemonstranten zu verhindern. In der Vergangenheit war es dort immer wieder zu Ausschreitungen gekommen.

Alle Informationen rund um das Geschehen am 23. Februar finden Sie immer aktuell auf PZ-news.de. Wir halten Sie mit einem Liveticker auf dem Laufenden, außerdem gibt es Videos und Fotos zu den Veranstaltungen. Berichte aus der Vergangenheit finden Sie in unserem Dossier.