nach oben
10.02.2011

Graffiti schnell beseitigt: Putz-Aktion mit Tätern

PFORZHEIM. Schnell beseitigt wurde der Schaden, den zwei Jugendliche Graffiti-Sprayer am Freitagabend am Springbrunnen im Stadtgarten angerichtete haben. Die Polizei erwischte den Elf- und den Zwölfjährigen auf frischer Tat und ließ die beiden von ihren Eltern auf der Wache abholen.Als Hans-Carl Gerstung vom Verein „Pforzheim mitgestalten“ den Artikel darüber am Montag in der „Pforzheimer Zeitung“ gelesen hatte, rief er Volker Weingart vom Polizeirevier Süd an, um schnell eine Putz-Aktion des „Graffiti-Mobils Pforzheim“ als Täter-Opfer-Ausgleich zu organisieren.

Schon zwei Tage später trafen sich Vertreter des Vereins, von Polizei und Tiefbauamt zusammen mit den Jugendlichen und deren Eltern im Stadtgarten, um den Schaden zu begutachten.„Über eine Stunde schrubbten die Jungs den Brunnen und erregten dabei auch die Aufmerksamkeit der Fußgänger“, sagt Gerstung. Dem Verein „Pforzheim mitgestalten“, sei es wichtig, Jugendliche wieder auf den rechten Weg zu bringen und die Stadt sauber zu halten. Deshalb werde der Verein die beiden Jugendlichen laut Gerstung auch bei den folgenden Sozialstunden betreuen. dan