Eine Spielstadt entsteht: Verlegerin Lisa Belle hat sich bereits in Puzzleheim eingerichtet. In Lara hat sie eine Mitarbeiteringefunden, die sich aufs Zeitungsmachen freut. Seibel
Eine Spielstadt entsteht: Verlegerin Lisa Belle hat sich bereits in Puzzleheim eingerichtet. In Lara hat sie eine Mitarbeiteringefunden, die sich aufs Zeitungsmachen freut. Seibel

"Gummibärchen für die Reporter"

Pforzheim. Die Spielstadt Puzzleheim des Stadtjugendrings öffnet heute auf dem Gelände der Bohrainschule für zwei Wochen ihre Pforten. Die neue Verlegerin der „Puzzleheimer Zeitung“, PZ-Mitarbeiterin Lisa Belle, geht mit vielen Erwartungen an ihre Aufgabe. Wir haben uns mit ihr unterhalten.

PZ: Frau Belle, wie wird Ihr erster Arbeitstag aussehen?

Belle: Die Puzzleheimer Redakteure werden gleich richtig loslegen und auf der Jagd nach großen Ereignissen und spektakulären Fotos die Spielstadt in Atem halten. Schließlich stellen sich heute schon die ersten Kandidaten für die Bürgermeisterwahl vor – ein politisches Großereignis für die erste Ausgabe.

PZ:In welcher Auflage wird die „Puzzleheimer Zeitung“ erscheinen?

Belle: Wir werden mit 220 Exemplaren einsteigen. Ob das so bleibt, hängt von der Nachfrage der Puzzleheimer Bürger ab.

PZ: Wie kooperieren Sie mit der „Pforzheimer Zeitung“?

Belle: Die Drähte zwischen den beiden Redaktionen sind kurz. Schließlich wird die „Puzzleheimer Zeitung“ im PZ-Verlag gedruckt. Obwohl sich die „Pforzheimer Zeitung“ hauptsächlich mit dem Puzzleheimer Umland beschäftigt, wird die Spielstadt sowohl auf wwww.pz-news.de als auch in der Zeitung ihren Platz finden.

PZ: Worauf legen Sie als Heimatzeitung besonderen Wert?

Belle: Bei uns kann jeder zu Wort kommen. Ob politische Skandale oder kulturelle Highlights, die „Puzzleheimer Zeitung“ wird immer hautnah dabei sein und die Bürger auf dem Laufenden halten.

PZ: Wie ist die Situation auf dem Puzzleheimer Medienmarkt?

Belle: Wir haben das Glück, dort als Printmedium eine Monopolstellung zu haben. Konkurrenz haben wir allerdings durch die Berichterstattung des Radio- und Fernsehsenders der Spielstadt.

PZ: Was tun Sie, um gute Reporter zu finden?

Belle: Das läuft wie bei jeder anderen Zeitung auch – ich werde sie mit Gummibärchen ködern.

PZ: Was gefällt Ihnen besonders gut an Puzzleheim?

Belle: Das Beste an Puzzleheim ist, dass hier einfach alles möglich ist. Ich bin gespannt auf den Spielverlauf und freue mich darauf, über die vielen brisanten Themen zu berichten, die Puzzleheim bereithält.

PZ: Wie viel Geld wollen Sie bis zum Ende verdient haben?

Belle: Je mehr wir einnehmen, desto größer wird der Gummibärchenberg in der Redaktion sein. Aber im Vordergrund steht der Spaß am Recherchieren, Fotografieren und Schreiben, nicht die Finanzen.