nach oben
13.12.2011

Hochbegabte forschen in Naturwissenschaften

Pforzheim. Am Pforzheimer Reuchlin-Gymnasium ist ein neuer Kurs für Hochbegabte gestartet. 13 Sechstklässler aus Pforzheimer Gymnasien nehmen am Hector-Seminar teil. Es fördert Hochbegabte in den Bereichen Naturwissenschaften, Technik und Mathematik.

Nach Heidelberg, Mannheim und Karlsruhe ist Pforzheim der vierte Standort eines Hector-Seminars. Die drei Mädchen und zehn Jungen treffen sich nun regelmäßig einmal wöchentlich am Reuchlin-Gymnasium mit ihren Kursleitern und widmen sich den verschiedensten Projekten. Diese werden mit zunehmendem Alter der Schüler im Anspruch und der Dauer gesteigert. Denn das Hector-Seminar ist darauf angelegt, dass die Gruppe bis zur zwölften Klasse mit ihren Betreuern zusammenbleibt. Dies soll die Nachhaltigkeit sowie den Aufbau der einzelnen Projekte aufeinander gewährleisten. Finanziert wird das dafür notwendige Lehrer-Deputat von der Hector-Stiftung.