nach oben
Die Preisträger der Hochschule Pforzheim mit Vertretern der Sponsoren, die die Preise gestiftet haben, sowie Moderator Markus Brock (hinten links). Foto: Ketterl
Die Preisträger der Hochschule Pforzheim mit Vertretern der Sponsoren, die die Preise gestiftet haben, sowie Moderator Markus Brock (hinten links). Foto: Ketterl
21.04.2016

Hochschule Pforzheim zeichnet Studierende aus

Pforzheim. Mit ihren Überlegungen zum Nutzen von Social-Media-Daten, zu Lösungen von Alltagsproblemen oder für ein nachhaltiges Handeln haben die Studierenden die Preisstifter überzeugt: Gestern wurden 20 Studierende der Hochschule Pforzheim für ihre herausragenden Leistungen mit insgesamt 15 Förderpreisen von elf Stiftern ausgezeichnet.

„Die Studierenden lassen die Hochschule im Licht der Exzellenz erstrahlen“, begrüßte Professor Ulrich Jautz, Rektor der Hochschule, die Gäste aus Politik, Wirtschaft und der Hochschule im Walter-Witzenmann-Hörsaal. Er stellte in Anspielung auf die deutlich größere finanzielle Förderung der Universitäten fest, dass Geld nicht unbedingt ausschlaggebend für Exzellenz sei, „was die Preisträger heute Abend wieder bewiesen haben“.

Ausgezeichnet wurden: Verena Ihring (Agosi), Niklas Haase, Jan Marvin Ziegler (beide E.G.O.), Marvin Nestler (Förderer und Alumniverein), Annika Theobald (Landratsamt Enzkreis), Jens Matt (Medien-/IT-Initiative Pforzheim), Eva Mahler, Isabel Habiger (beide PSD Bank Karlsruhe-Neustadt), Corinna Thumm, Annalena Schneider, Arina Appel, Kristin Hess, Giusy Racalbuto Piazzy, Rahel Weber (alle SWP), Philipp Krebs, Christina Schäffer (beide Theo-Münch-Stiftung), Benedict Huber (Witzenmann), Carina Gösse (WSP), Andrea Moritsch, Anna-Sophia Horvarth (beide Zonta-Club Pforzheim).