nach oben
20.12.2009

Im Suff gegen Leitplanke, geflüchtet und doch geschnappt

PFORZHEIM. Dumm gelaufen. Oder: Besser wäre es wohl gelaufen, wenn sie gelaufen wären. So aber fuhren zwei betrunkene 25-Jährige am Samstagmorgen um 5 Uhr mit einem Opel Corsa im Bereich Altgefäll gegen eine Leitplanke. Mit der Hilfe eines unbekannten Autofahrers konnten sie ihr Auto wieder flott machen und von der Unfallstelle flüchten. Lange konnten sie sich aber nicht daran erfreuen.

Gefahren hat den Opel Corsa ein alkoholisierter 25-Jähriger aus einer Enzkreis-Gemeinde. Neben ihm als Beifahrer saß der ebenfalls betrunkene 25-jährige Fahrzeughalter im Auto. Von einem Discotheken-Besuch kommend waren beide auf der Straße Im Altgefäll in Richtung Kirschenpfad unterwegs. "Infolge seiner nicht angepassten Geschwindigkeit und wohl auch aufgrund der Alkoholeinwirkung", so die Polizei, fuhr der Fahrer im Einmündungsbereich geradeaus und kam von der Fahrbahn ab. Er prallte gegen eine Leitplanke und beschädigt diese.

Ein zufällig vorbeikommender Verkehrsteilnehmer zog den Unfall-Corsa mit einem Abschleppseil wieder zurück auf die Fahrbahn. Dann setzte sich der Fahrzeughalter ans Lenkrad und fuhr mit dem stark beschädigten Opel fort.

Im Zuge einer Fahndung wurde der Corsa auf dem Betriebsgelände einer Firma an der Klingenstraße ohne Insassen vorgefunden. Das völlig demolierte Auto wurde abgeschleppt.

Die Ermittlungen führte die Polizei zu dem ersten Fahrer und dem Fahrzeughalter. Sie wurden zu Hause angetroffen. Beide mussten Blutproben und danach den Führerschein abgeben. Am Opel Corsa entstand ein Unfallschaden von etwa 5000 Euro. Der Schaden an der Leitplanke wird auf 500 Euro beziffert.

Zeugen, die am Unfallort anwesend waren, insbesondere der Autofahrer, der das Unfallfahrzeug aus dem Graben schleppte, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Pforzheim telefonisch unter (07231) 1861700 zu melden. pol