nach oben
07.12.2011

In Berlin zuhause, doch die Wiege stand in Pforzheim

Dieses Mal war Jörg Söchting in die Galerie von Helga Maria Bischoff nicht als Ausstellender gekommen, sondern zur Eröffnung einer Bilderschau von Kollegen. Wobei er öfter mal im „tiefimBlut“-Kunstkontor an der Kollwitzstraße im Berliner Bezirk Prenzlauer Berg vorbeischaut, wohnt er doch den sprichwörtlichen Steinwurf entfernt an der Kaackstraße, im beliebten Quartier um den Kollwitzplatz.

Beide haben Pforzheim nicht nur als Geburtsstadt gemein, es bestehen auch so manche überraschende Beziehungen in die alte Heimat. s So ging die aus dem Arlinger stammende Helga Maria Bischoff (50) einst mit dem heute in Pforzheim lebenden Architekten Peter W. Schmidt (er hat bekanntlich auch in Büro in Berlin) nach ersten Jahren im Kepler-Gymnasium zusammen in Karlsruhe auf die Schule und sich trafen sich auch beim Studium der Kunst- und Baugeschichte. Seit 1998 lebt sie in Berlin.

Jörg Söchting (52), der an der damaligen Fachhochschule für Gestaltung studiert hatte, immer noch einen guten Draht zu Professor Manfred Schmalriede hat, später viele Jahre in New York und Pforzheim lebte, zog Mitte der 90-er in die Bundeshauptstadt und fand dort auch sein privates Glück in Katja Wilhelm, der Tochter von Professor Fritz Wilhelm (Lörrach), dem renommierten Architekten und Vorsitzenden des Pforzheimer Gestaltungsbeirats. Sie haben zwei Kinder und finden Entspannung vom oftmals, hektischen Leben in der Metropole auf einem Landgut der Familie in Burgund oder einer Datscha vor den Toren Berlins.

Zudem ist Jörg Söchting immer mal wieder für das Institut für Auslandsbeziehungen unterwegs, um Ausstellungen zu begleiten. So war er vor zwei Wochen mit dem Fotografen F. C. Gundlach (85) zu einer Eröffnung in Lissabon und erfuhr dabei, dass Gundlach auf Vermittlung von Schmalriede im Kulturhaus Osterfeld (18. Januar bis 24. März 2012) Modeaufnahmen der 50er- und 60er-Jahre zeigen wird. Söchting selbst kann am Donnerstag in Luxemburg (Galerie Berglind Bergmann) eine Ausstellung eröffnen und Arbeiten von ihm sind derzeit auch in der Berliner Kanzlei der Rechtsanwälte Wellensiek zu sehen. ef-te