nach oben
13.04.2011

Küken in der Schule

STRAUBENHARDT. In der Haupt- und Realschule Conweiler sind aus Hühnereiern 15 süße Küken in einem Brutkasten geschlüpft. Die Eier hatte die Schule zuvor vom Altersheim Neuenbürg. Das erste Küken schlüpfte am 16. März. Die anderen erblickten in den folgenden zehn Tagen das Licht der Welt.

Friedlich liefen sie im Heu herum, das in einem großen Karton lag. Über ihnen hing eine Wärmelampe. Die Küken durfte man während des Schulflohmarkts auf die Hand nehmen und streicheln. Ganze sieben Stunden dauerte der Flohmarkt. Die jungen Tiere waren froh, als sie wieder ihre Ruhe hatten.

Zum Glück haben Küken kein großes Gedächtnis und vergessen solche Aufregungen schnell wieder. Das alles erklärte uns ein Biologielehrer der Realschule. Die Schule musste die Küken nach dem Flohmarkt schweren Herzens wieder zum Altersheim zurückbringen.

Antonia Tunakman, Klasse 4 a, Wilhelm-Ganzhorn-Grundschule