nach oben
14.07.2010

Mit Bierflasche Busfenster eingeworfen

PFORZHEIM. Wer Bus fahren will, braucht eine Fahrkarte. Das spielen die Kleinsten schon im Kindergarten in ihren Rollenspielen. Und doch scheint es Erwachsene zu geben, die dies einfach nicht akzeptieren wollen. Am Ende kommt dann so etwas deutlich teurer als ein Fahrschein, vor allem wenn der zahlungsunwillige Fahrgast noch mit Bierflaschen auf den Bus wirft, in dem er nicht mitfahren durfte. Das musste jetzt ein 25-Jähriger aus Pforzheim erfahren.

Die Schwarzfahrer-Strafe muss der Mann freilich nicht bezahlen, denn zur Erschleichung der Beförderungsleistung ist es ja nicht gekommen. Der Mann war am Dienstag um 19.04 Uhr in den Bus nach Eutingen eingestiegen, als er vom Fahrer darauf hingewiesen wurde, dass er einen Fahrschein lösen müsse. Warum er dies nicht tat, geht aus der Polizeimeldung nicht hervor. Dass er nach dem Ticket-Hinweis den Bus wieder verließ steht fest. Doch dabei wollte es der 25-Jährige nicht belassen. Dem anfahrenden Bus warf er eine Bierflasche hinterher, die die Heckscheibe zerspringen ließ. Und die wird ihm jetzt wohl deutlich teurer kommen als eine Bus-Monatskarte.

Der Täter, der unter Alkoholeinwirkung stand, konnte vom Busfahrer festgehalten und der Polizei übergeben werden. pol