nach oben
Einstöckig statt zweistöckig: An der neuen Planung müssen noch letzte Details ausgearbeitet werden.  geiser
Einstöckig statt zweistöckig: An der neuen Planung müssen noch letzte Details ausgearbeitet werden. geiser
Zukunftskurs: Thomas Nonnenmann bereitet Kinder in der Jugendverkehrsschule an der Steubenstraße auf die Herausforderungen im Straßenverkehr vor.   PZ-Archiv/KETTERL
Zukunftskurs: Thomas Nonnenmann bereitet Kinder in der Jugendverkehrsschule an der Steubenstraße auf die Herausforderungen im Straßenverkehr vor. PZ-Archiv/KETTERL
11.01.2016

Neubau steht bevor: Jugendverkehrsschule auf der Zielgeraden

Pforzheim. Der Neubau der lange geplanten und von vielen sehnlich erwarteten Jugendverkehrsschule rückt in greifbare Nähe. Nachdem die Verkehrswacht mit dem Architekten die Pläne nochmals abgespeckt hat, ist nun eine kostengünstigere, eingeschossige Variante entstanden.

Sie ermöglicht den Bau mit den bereits eingegangenen 500 000 Euro an Spendengeldern. Letzte Details der Planung müssen noch ausgearbeitet werden. Dann hofft die Verkehrswacht auf eine schnelle Genehmigung des Bauantrags.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.