© Symbolbild: Seibel
26.05.2012

Notruf missbraucht: Mann berichtet Polizei von angeblicher Bombe

PFORZHEIM. Ein 40 Jahre alter Mann hat am frühen Samstagmorgen in Pforzheim die Polizei auf Trab gehalten. Innerhalb einer halben Stunde rief er gleich zwei Mal den Notruf an und berichtete von einer Bombe. Zudem sagte er, dass Menschen evakuiert werden müssen.

Der Anruf erfolgte von einer Telefonzelle in der Emma-Jaeger-Straße/Ecke Deimlingstraße.

Letztendlich konnte der 40-Jährige von Beamten des Polizeireviers Pforzheim-Nord bei seinem zweiten Anruf an der beschriebenen Telefonzelle angetroffen werden.

Die „Geschichte mit der Bombe“ hatte er frei erfunden.

Gegen ihn wird eine Strafanzeige an die Staatsanwaltschaft wegen Notrufmissbrauch vorgelegt.

silencer
26.05.2012
Notruf missbraucht: Mann berichtet Polizei von angeblicher Bombe

...Manche Leute haben echt nichts besseres zu tun :D mehr...