nach oben
Begrüßung mit Picassos „Guernica“ im Hintergrund: Oberbürgermeister Gert Hager (rechts) und Monika Finna, verantwortlich für Städtepartnerschaften, mit den Lehrern Amaia Otero, Michaela Künzler sowie Josu Erlantz Gatzaga und den Schülern aus der Partnerstadt (von links).
Begrüßung mit Picassos „Guernica“ im Hintergrund: Oberbürgermeister Gert Hager (rechts) und Monika Finna, verantwortlich für Städtepartnerschaften, mit den Lehrern Amaia Otero, Michaela Künzler sowie Josu Erlantz Gatzaga und den Schülern aus der Partnerstadt (von links).
02.02.2016

OB Gert Hager empfängt baskische Gäste der Fritz-Erler-Schuler

Im Foyer des Ratsaalgebäudes sind 13 baskische Austauschschüler von Oberbürgermeister Gert Hager empfangen worden. Gemeinsam mit ihren Lehrern Erlantz Gatzaga und Amaia Otero sind die Schülerinnen und Schüler des Instituto Carlos Gangoiti für eine Woche in Pforzheim zu Gast.

Gert Hager betonte in seiner Begrüßungsrede, dass bei solch einem Austausch Kontakte geknüpft werden, die über Jahre halten: „Auch wenn wir uns in unserer Sprache und Kultur unterscheiden, müssen wir uns kennenlernen, um in Europa zusammenwachsen zu können.“ Gerade in Zeiten wie diesen sei dies elementar für den Kontinent, sagte der Rathauschef. Weiterhin betonte er die Wichtigkeit des Schüleraustausches, der für die Jugendlichen wie ein Ankommen unter Freunden sein soll. Die Basken erwartet ein umfangreiches Programm. Vorgesehen sind unter anderem ein Besuch des Pforzheimer Wasserturms sowie Ausflüge nach Bad-Liebenzell, Heidelberg und Stuttgart.