nach oben
06.07.2011

Ortsvorsteher ziehen positive Bilanz

PFORZHEIM. Experiment geglückt, Fortsetzung wahrscheinlich: Die Ortsvorsteher der Pforzheimer Stadtteile und Erster Bürgermeister Roger Heidt haben eine positive Zwischenbilanz der Kontrollen durch Mitarbeiter des Ordnungsamts gezogen.

Drei Bedienstete werden seit deem Frühjahr für je 20 Stunden an die Ortsverwaltungen „ausgeliehen“. Sie sorgen erfolgreich dafür, dass nicht nur in der Kernstadt, sondern auch in den Stadtteilen Ordnungswidrigkeiten verfolgt werden. „Erziehung in dieser Hinsicht geht offenbar nur übr den Geldbeutel“, sagt Huchenfelds Ortsvorsteher Heinrich Bayer, und seine Kollegen Bernhard Schuler und Karl Schröck stimmen zu. Ol