nach oben
28.03.2011

"Piraten" sind größte kleine Partei

PFORZHEIM. Die Feinschmecker unter Pforzheims Wahlforschern müssen sich noch gedulden: Erst am Donnerstag bei Vorlage des amtlichen Endergebnisses erfahren sie, wie beispielsweise die NPD auf dem Buckenberg abgeschnitten hat, die ÖDP in Würm, die Piraten in Hohenwart oder die Republikaner in der Au. Vorher haben die städtischen Statistiker das Ergebnis der so genannten sonstigen Parteien – also derer, die nicht im Bundestag sitzen – nicht nach Stadtteilen ausgezählt.

Was daran liegt, dass die Statistikstelle über weniger Personal verfügt als früher. Und über mehr Arbeit, durch den Volkszählungsnachfolger Mikrozensus. Und die Arbeit an den Datengrundlagen für den Masterplan. Eines aber steht jetzt fest: Wahlkreisweit sind die „Piraten“ unter den kleinen die Größten (2,1 Prozent), gefolgt von der NPD (1,4 Prozent), den Reps (1,2 Prozent) und der ÖDP (0,9 Prozent). kli