nach oben
20.05.2010

Polizei siegt bei Verfolgungsjagd mit Rollerfahrer

PFORZHEIM. Manchen kann es einfach nicht schnell genug gehen. Aber mit etwas Pech muss man dann am Ende gehen - zu Fuß, mit dem Bikerhelm unter dem Arm. Diese Erfahrung hat nun ein 16-Jähriger machen müssen, der mit seinem Roller vergeblich vor einer Polizeikontrolle geflüchtet ist - und das nicht ohne Grund.

Der Jugendliche war am Montag um 19.06 Uhr mit seinen beiden Freunden in Pforzheim unterwegs, als sie eine polizeiliche Kontrollstelle erkannten und in Richtung Dillweißenstein flüchteten. Durch eine Zivilstreife des Polizeireviers Pforzheim-Süd wurde das Trio jedoch an der Steinernen Brücke gesichtet und konnte nach einer Verfolgung über die Brücke, den Ludwigsplatz und die Kriegstraße schließlich in der Bülowstraße gestellt werden.

Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Roller des 16-Jährigen durch technische Umbauten eine Höchstgeschwindigkeit von 60 Stundenkilometer erreicht. Der Jugendliche ist allerdings nur im Besitz einer Mofaprüfbescheinigung. Der Roller wurde zunächst sichergestellt. Der Rollerfahrer muss mit einer Anzeige rechnen. pol