nach oben
21.07.2011

Pro Familia in neuen Räumen

PFORZHEIM Die letzten Kartons sind ausgepackt, Pro Familia hat an der Parkstraße 19 bis 21 ein neues Domizil in einer ehemaligen Schmuckfabrik gefunden. Ein Umzug war nötig geworden, weil die Räume im Emma-Jaeger-Bad jetzt für den geplanten Umbau zum Kreativzentrum gebraucht werden.

Auf frisch hergerichteten 600 Quadratmetern findet jetzt die Beratung von Schwangeren, Familien und Paaren in fünf Räumen statt, haben die Familienhelfer ihren Anlaufpunkt, lernen Kinder in der neuen Küche sich selbst mit gesundem Essen zu versorgen. Momentan begleiten 35 sozialpädagogische Familienhelfer 118 Familien. Ende 2000 hatte Pro Familia den Auftrag dazu zusammen mit dem Kinderschutzbund bekommen und mit elf Familienhelfern begonnen, sagt Leiterin Edith Münch.