nach oben
Die beiden Tänzerinnen Sara Escribano Maenza (links) und Alba Valenciano Lopez geben der Presse eine kleine Kostprobe in den Räumen des LAF.
Die beiden Tänzerinnen Sara Escribano Maenza (links) und Alba Valenciano Lopez geben der Presse eine kleine Kostprobe in den Räumen des LAF.
Gemeinsam in Aktion (hinten von links): Robert Zumkeller, Johannes Mall (beide LAF), Theresa Martini (Theater), Jochen Gläser („Café Roland“), Peter Oppermann, Henning Kallweit und Thomas Münstermann (alle drei Theater) schauen Choreograph Edoardo Novelli und den Tänzerinnen Sara Escribano Maenza (links) und Alba Valenciano Lopez bei der Probe zu.
Gemeinsam in Aktion (hinten von links): Robert Zumkeller, Johannes Mall (beide LAF), Theresa Martini (Theater), Jochen Gläser („Café Roland“), Peter Oppermann, Henning Kallweit und Thomas Münstermann (alle drei Theater) schauen Choreograph Edoardo Novelli und den Tänzerinnen Sara Escribano Maenza (links) und Alba Valenciano Lopez bei der Probe zu.
Schauspieler Henning Kallweit in einer Szene über Drogenabhängigkeit.
Schauspieler Henning Kallweit in einer Szene über Drogenabhängigkeit.
17.10.2016

Projekt von Theater, LAF und „Café Roland“ startet am Samstag

Pforzheim. Das Theater Pforzheim startet mit den Vereinen „Leerstand als Freiraum“ (LAF) und „Café Roland“ am Samstag, 22. Oktober, ein gemeinsames Projekt. An ungewöhnlichen Orten in der Stadt sind Aufführungen geplant.

Schauspiel in der Tiefgarage, ein Liederabend im Wohnzimmer – in Kooperation mit den Vereinen „LAF – Leerstand als Freiraum“ und „Café Roland“ will das Theater Pforzheim künftig ungewöhnliche Räume bespielen. „Wir wollen uns in die Stadt öffnen und junge Menschen aus der freien Szene für das Theater begeistern“, fasste Chefdramaturg Peter Oppermann das gemeinsame Ziel zusammen. Tänzer, Schauspieler und Grafikdesigner probieren sich gemeinsam aus. Der Startschuss fällt am Samstag, 22. Oktober, in den Räumen des LAF an der Östlichen Karl-Friedrich-Straße 7. Los geht es um 21 Uhr mit dem rund einstündigen Ensembleblock, Einlass ist ab 20.30 Uhr. Im Anschluss legt ein DJ auf. Der Eintritt ist frei.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.