nach oben
03.12.2009

Prüfbericht zu Derivaten liegt im Rathaus vor

PFORZHEIM. Der Pforzheimer Oberbürgermeister Gert Hager (SPD) hatte zuletzt täglich damit gerechnet, am Donnerstag war es soweit: Der Bericht der Gemeindeprüfanstalt zu den riskanten und vermutlich äußerst verlustreichen Derivate-Geschäften der Stadtverwaltung ist im Rathaus eingetroffen.

Inhaltliche Einzelheiten aus dem 40 Seiten starken Papier wollte die Stadtverwaltung zunächst nicht mitteilen. Die Untersuchungsergebnisse müssten zunächst intern im Rathaus gesichtet und aufgearbeitet werden, sagte der städtische Pressesprecher Michael Strohmayer. Angesichts der Brisanz und Komplexität des Themas warb er um Verständnis für diese Vorgehensweise. Kommende Woche will die Stadtspitze den Gemeinderat und über die Presse auch die Öffentlichkeit über die Inhalte des Prüfberichts in Kenntnis setzen.