nach oben
27.04.2009

Radfahrer prallt gegen Rollerfahrerin: schwer verletzt

PFORZHEIM. Zweiradfahrer leben auf deutschen Straßen relativ gefährlich. Dass ein Roller- und ein Radfahrer kollidieren, ist jedoch eher selten. Am Sonntag um 17 Uhr wurde ein Radler auf der Simmlerstraße Opfer solch eines Zusammenstoßes. Er musste zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

Ein schwer Verletzter und eine leicht Verletzte sowie ein Schaden von 700 Euro waren die Folgen dieses Verkehrsunfalls. Ein 44-jähriger Radfahrer fuhr auf dem Enztalradweg und wollte nach der Unterführung der Benckiserbrücke auf die Simmlerstraße in den fließenden Verkehr einfahren.

Eine 61-jährige Rollerfahrerin fuhr zur gleichen Zeit auf der Simmlerstraße in Richtung Innenstadt. Beim Einfahren auf die Simmlerstraße gelangte der Radfahrer in den Fahrbereich der Rollerfahrerin. Diese versuchte noch einen Zusammenstoß zu vermeiden. Die beiden Fahrzeuge berührten sich und beide Fahrzeugführer kamen daraufhin zu Fall.

Die Sicht des Radfahrers war durch ein verkehrswidrig im Halteverbot abgestelltes Fahrzeug verdeckt. Der Radfahrer musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Er trug zum Unfallzeitpunkt keinen Fahrradhelm. Die leicht verletzte Rollerlenkerin wurde an der Unfallstelle ambulant behandelt. Sie hatte einen Sturzhelm getragen.