nach oben
13.07.2011

SWP macht Pforzheimer Polizei e-mobil

PFORZHEIM. Die Stadtwerke Pforzheim weiten laut einer Pressemitteilung das Pilotprojekt zur Elektromobilität in Pforzheim aus. Nach der Pforzheimer Stadtverwaltung bekommt nun auch die Polizeidirektion Pforzheim E-Fahrräder und E-Roller zur Nutzung und Erprobung zur Verfügung gestellt.

„Das Thema E-Mobilität im Alltag wird uns die nächsten Jahre intensiv beschäftigen, auch vor dem Hintergrund veränderter Mobilitätsgewohnheiten“, so SWP-Vertriebsleiter Christian Schneider am Rande der Übergabe. „Die SWP als Energieversorger setzen auf intelligente Lösungen im Bereich Energie. Mit unserem Kombiprodukt Goldstadtrom Premium bieten wir unseren Kunden ein attraktives Angebot für die Nutzung von E-Fahrzeugen“.

Die Polizeidirektion Pforzheim will mit der Nutzung der E-Farhzeuge ebenfalls Erfahrungswerte sammeln. Zum Einsatz kommen die E-Fahrräder und der E-Roller bei Kurierfahrten und bei Streifendiensten in der Pforzheimer Innenstadt. In der Pforzheimer Südstadt gibt es bereits eine Fahrradstreife, die nun entsprechend durch die E-Fahrräder unterstützt wird. In der Nordstadt wird mit Hilfe der E-Fahrräder erstmals eine Fahrradstreife zum Einsatz kommen. Auch die Außenbezirken Mühlacker und Neuenbürg erhalten jeweils zwei Fahrräder.

Das Pilotprojekt ist zunächst für die Dauer von einem Jahr festgesetzt, wobei ein regelmäßige Erfahrungsaustausch zwischen Polizei und SWP eingeplant ist.