nach oben
03.02.2010

Sattelzug mit Gefahrgut und defekten Bremsen unterwegs

PFORZHEIM. Wegen defekter Bremsen ist ein mit ätzendem Gefahrgut beladener Sattelzug auf der Autobahn aus dem Verkehr gezogen worden. Das Fahrzeug musste von einem Bergungsunternehmen abgeschleppt werden, der Fahrer muss ein Bußgeld bezahlen.

Der finnische Sattelzug wurde in der Nacht auf Dienstag zwischen den Anschlussstellen Karlsbad und Pforzheim-West von Beamten des Autobahnpolizeireviers Pforzheim kontrolliert. Das Fahrzeug war mit 24 Tonnen Sulfamine beladen, ein Stoff, der aufgrund seiner ätzenden Eigenschaften als Gefahrgut klassifiziert ist. Bei der technischen Kontrolle des Sattelaufliegers um 03.15 Uhr wurden erhebliche Mängel an der Bremsanlage festgestellt. Zwei der insgesamt sechs Bremszylinder fehlten sogar komplett.

Das Fahrzeug wurde aus dem Verkehr gezogen und durch ein Bergungsunternehmen abgeschleppt. Der 46-jährige aus Estland stammende Fahrer gab an, den Sattelzug in Lübeck übernommen zu haben. Zielort der Ladung war eine Firma in der Nähe von Ulm. Der Auflieger bleibt nun solange beschlagnahmt bis eine vollständige Instandsetzung der Bremsanlage durchgeführt ist. Des weiteren wurde der Fahrer mit einem Bußgeld von 320 € belegt.