nach oben
28.01.2010

Schmuckfirma wird Opfer eines Trickbetrügers

PFORZHEIM. Bei einem Trickdiebstahl am Montag bei einer Schmuckfirma auf der Wilferdinger Höhe wurde Schmuck im Wert von über 6.000 Euro entwendet. Ein bislang unbekannter Täter ließ sich mit einem Taxi zur Schmuckfirma bringen und wies sich dort als interessierter Schmuckhändler aus. Die Polizei geht davon aus, dass dieser Täter mit seiner speziellen Masche schon mehrfach in der Region aktiv gewesen ist.

So soll der Mann für ähnliche Taten in Pforzheim (24. November und 11. Januar, 25. November Idar-Oberstein und 21. Dezember Niefern-Öschelbronn) verantwortlich sein.

Bei der Vorführung der einzelnen Schmuckkollektionen in der Schmuckfirma auf der Wilferdinger Höhe verwickelte der Täter die Mitarbeiter in ein Kaufgespräch und lenkte sie so ab. Er wechselte dabei mehrmals die Räumlichkeiten und nutzte mehrere unbeobachtete Momente, um verschiedene Schmuckgegenstände an sich zu nehmen. Der Diebstahl von mehreren Armreifen wurde erst bemerkt, nachdem der unbekannte Täter das Firmengebäude bereits verlassen hatte.

Aufgrund der Vorgehensweise besteht ein Zusammenhang mit ähnlich begangenen Trickdiebstählen im Bereich der Polizeidirektion Pforzheim in den vergangenen Wochen und einem Fall in Idar-Oberstein. Der Gesamtschaden beläuft sich bereits auf einen hohen fünfstelligen Betrag.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: männlich, etwa 55 Jahre, 1,75 bis 1,85 Meter groß, sehr korpulent, schwarze, kurze, glatte Haare mit Seitenscheitel, osteuropäisches oder orientalisches Aussehen, ungepflegte Erscheinung. Der Täter sprach in nicht besonders gutem Englisch. Bei Hinweisen zum Täter oder zu ähnlichen Vorfällen setzen sich Zeugen bitte mit der Kriminalpolizei Pforzheim unter der Tel. 07231/1860 in Verbindung. pol